Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.11.2010
    Beiträge
    3

    Frage Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo,
    ich versuche nun erst einmal die Probleme möglichst genau zu schildern und hoffe dann auf eure Hilfe.
    Mein Mann 32Jahre,Friseurgeschäft, also ständig von Chemie umgeben

    Also wir sind in der letzten Zeit nicht umgezogen, haben keine neuen Produkte zuhause, keine neuen Möbel, Betten etc und er hat auch nichts aussergewöhnlichen gegessen.
    Es besteht aber eine Nahrungsmittelallergie gegen Äpfel, Pflaumen,Nekatrinen und Pfirsiche, sowie Heuschupfen gegen fast alles.

    Vor ca vier Wochen(Freitag abend)fingen seine Beschwerden an.Zuerst war es nur ein leichtes Jucken an den Beinen, dabei hat er sich nicht fiel gedacht, da das durch die kleinen Schnitthaare die überall "rumfliegen" nicht ungewöhnlich ist.
    Am Samstag hatte es sich immer noch nicht gebessert, aber auch nicht verschlechert. Sonntag hatte er dann an den Beinen ganz wenige kleine rote Pusteln.
    Am Montag morgen ist er aufgewacht und hatte an Unter und Oberschenkeln, sowie an den Unterarmen sehr viele rote Pusteln. Seine Ohren waren geschwollen, sehr rot und heiß und seine Oberlieder ebenfalls.
    Daraufhin sind wir sofort zum Hausarzt.
    Der wusste damit leider gar nichts anzufangen, vermutete wir würden neues Waschmittel benutzen oder seien umgezogen.
    Verschrieb Zyrtec Tabletten, die er dreimal tgl nehmen sollte und dazu eine "beruhigende" Creme von Eucerin mit Urea und eine Überweisung zum Hautarzt.
    Daraufhin sind wir gleich zum Hautarzt, dort wurde uns mitgeteilt, dass sie erst wieder zur Mitte November Termine vergeben.
    Ich konnte es nicht glauben, aber gut was soll man machen...
    Er probierte es dann erstmal mit den Tabletten und der Creme, aber es brachte leider fast gar nichts.
    Der Juckreiz wurde immer schlimmer, die Tabletten schafften nur kurz Linderung.
    Gerade über nacht krazte er sich leider die ganzen Beine blutig... obwohl wir alles versucht haben mit Handschuhen,Hose schlafen hat alles nix gebracht.
    Da die Beine nun sehr schlimm aussehen wollten wir es bei einem anderen Hautarzt probieren.Dort kam er zum Glück dran.
    Aber die Ärztin tippte nur wieder auf Waschmitte. etc und die Chemikalien im Geschäft (dann müsste es m.M. nach aber viel schlimmer an den Händen sein)
    Sie sagte,dass sie frühstens im Januar einen Allergietest machen kann und er bis dahin einfach weiter Zyrtec nehmen solle, die werden schon helfen.
    Es wird aber leider nicht besser
    Dazu kommt nun auch das die Beine extrem geschwollen sind, die Knöchel sind auch ganz dick. Die Beine sind extrem heiß und dazu haben sich nun an den Unterschenkeln sehr viele Eiterpickel gebildet.
    Er kann durch den starken Juckreiz nur sehr schlecht schlafen und ihm macht das ganze sehr zu schaffen. Er kann das nicht bis Januar mitmachen...

    Vielleciht hat jemand hier einen tollen Tipp was es sein könnte, denn wir wissen leider nicht mehr weiter.

    Haben schon Bäder in Heilerde, kalte Umschläge, extra sensitives Waschmittel, Fenistil, Cetirizin,natürlich Zyrtec probiert, aber ohne Erfolg.

    Entschuldigt meinen langen Bericht,wollte alles aber möglichst genau schildern.

    Scon einmal im Vorraus vielen Dank für eure Mühe.

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo Lycia,
    hört sich alles sehr merkwürdig an, was die <<<<<<<<<Ärzte machen. Oh Schreck.
    Eine Hautärztin kann sofort einen Allergietest durchführen.
    Ihr Lieben, seit leider bei den falschen Ärzten. Ihr habt gerade Pech , Ende des Jahres arbeiten die Ärzte für Null.
    Trotzdem , kann ein Patient nicht so weg geschickt werden.
    Nach der Beschreibung , klingt es schon nach einer Allergie.
    Nur eins stimmt nicht, die Hitze in den Beinen und das sie so geschwollen sind.
    Hat dein Mann noch was anderes, zum Beispiel Fieber?
    Wie sieht es aus, mit Schluckbeschwerden?
    Ferndiagnose, ist leider schwierig.
    Bitte weiter mit Fenistil und das weitere weiter ruhig nehmen. Würde die Beine mit kühlen Umschläge kühlen, damit die Hitze raus geht.
    Erst einmal gute Besserung .
    Vielleicht habt ihr auch was anderes gegessen?
    Liebe Grüße
    Ilona

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.11.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo hannibal,
    ersteinmal danke für deine Antwort.
    Nein Fieber und Schluckbeschwerden hat er nicht.
    Für mich passt im Prinzip auch die Allergie am besten, aber wir haben wirklich nichts geändert.
    Was mich so wundert ist, dass es am stärksten an den Beinen ist, da ist es wirklich extrem und das die ganze Medizin gar nicht geholfen hat.
    Weil mit den Beinen hat man doch eigentlich am wenigsten Kontakt zu etwas allergieasulösendem,oder?
    Sonst hätte man es auf die Friseurchemie "schieben" können.
    Was kann man tun um die starken Wassereinlagerungen weg zubekommen?
    Ist denke das mit dem Wasser ist auch so extrem, da er den ganzen Tag steht.
    Sollte Zyrtec auch weitergenommen werden?

    Vielen Dank und liebe Grüße

  4. #4
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo Lycia,
    bei dem Ausschlag kann ich dir auch nicht weiterhelfen, aber wenn es unerträglich wird, kann man immer noch in eine Notfall-Ambulanz gehen. Eine Allergie kann man allerdings auch durch Einatmen bekommen, durch die Lungen kommt der Wirkstoff ins Blut und kann sich munter im Körper verteilen.

    Ich bekomme meine Ödeme mit Birkenblättertee in Griff. (Wg. der Medikamente leider nur bedingt.) Oder Brennesseltee, gemischte Entschlackungstees, die es in jedem Drogeriemarkt gibt. Ich hole den Birkenblättertee von der Apotheke und mache dann eine 2-wöchtige Kur, weil man das ja nicht ständig trinken soll. Wassertabletten habe ich nicht vertragen. Wenn dein Mann den ganzen Tag steht, sollte er so oft wie möglich, auf jeden Fall abends die Beine hochlegen.

    Hat dein Mann Herzbeschwerden? Bei der sog. Rechtsherzinsuffizienz kann es auch zu Ödemen kommen.
    Oder auch, wenn die Nieren nicht 100%ig funktionieren.

  5. #5
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo lycia,

    wenn es Wasser in den Beinen ist, dann hat Nachtigall dir schon das richtige aufgeschrieben.

    Vielleicht trägt dein Mann eine neue Jeans.? Oder eine zu enge Hose??
    Er muss wenn es Wassereinlagerungen sind, Beine hoch lagern, viel trinken. Dazu müsste er noch mal zum Arzt. Es gibt dann die Anfrage, wie ist der Blutdruck. Wo ist die Ursache zu suchen?
    Bitte noch mal zum Arzt gehen. Geht ruhig zum Notarzt.
    Liebe Grüße
    Gute Besserung
    Ilona

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.11.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo ,
    und danke für eure Antworten.
    Brenneselblätter habe ich soeben gekauft.

    Nieren sind okay.
    Herzbeschwerden eigentlich nicht, er hat manchmal zu hochen Blutdruck...

    Hab ihn jetzt erstmal nochmal zum Hausarzt geschickt, hoffentlich klappt das so zwischendurch... Notarzt ginge erst heut abend...einfach zuviel arbeit...

    Weil du das grad mit der neuen Hose schreibst... wir waren vor ca sechs Wochen einkaufen und mit dabei war auch eine neue Jeans...habe sie aber vor dem anziehen gewaschen....Kann es trotzdem davon sein? er hat ja auch zwischendurch nun immer wieder andere "alte" Jens getragen, aber es ist nicht besser geworden...

    Vielen Dank

  7. #7
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Ausschlag+Ödeme...und hoffen auf eure Hilfe

    Hallo,
    testet es mit der neuen Jeans aus. Er soll sie tragen und mal sehen , was passierrt, auch wenn sie vorher gewaschen wurde.
    Sollte es wieder so auftreten, liegt die Lösung auf der Hand. Trotzdem die Jeans dann nicht weg schmeißen, nur nach öfteren Waschen, geht es immer besser. Kopf hoch, es wird schon.
    Was hat der Arzt gesagt?
    Auf den Blutdruck muss er Acht geben, hängt evtl. auch irgendwie zusammen.
    LG Ilona

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Eure Hilfe
    Von Eismann im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 00:53
  2. Ödeme
    Von ela_86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 19:42
  3. Ödeme
    Von ela_86 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 15:23
  4. Ödeme nach OP - ich krieg die Krise!
    Von franzine im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 11:19
  5. Hilfe..juckender Ausschlag !!
    Von Sammlerin im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 10:56