Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Diagnose brustkrebs

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Diagnose brustkrebs" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2008
    Beiträge
    6

    Unglücklich Diagnose brustkrebs

    hallo,
    jetzt muss ich doch noch mal was schreiben, weil ich im moment an nichts anderes denken kann. meine mutter hat die diagnose brustkrebs bekommen. ich habe leider die ersten daten des befundes nicht hier, ich weiß aber das dort stand t2 n1....der tumor ist 2,4 cm groß, und 3 axilläre lymphknoten sind suspekt, aber noch nicht histologisch bestätigt. fernmetastasen sind noch nicht untersucht. sie hat demnächst einen termin in einem brustzentrum, wo auch die ersten untersuchungen und die biopsie und so gemacht wurden. dort hat man uns gesagt, dass die geschwollenen 3 lymphknoten nicht zwingend bedeuten, dass sie befallen sind. sie soll operiert werden, brusterhaltend, lymphknoten werden entfernt und dann untersucht. sollten sie befallen sein, käme wohl eine chemo auf sie zu. meine mutter selber ist total tough, sagt, sie sieht das positiv, geht es jetzt an und macht einen schritt nach dem nächsten. ich selber versuche ihr das natürlich auch zu vermitteln, was mir ihr gegenüber total gut gelingt, aber die nächte sind der horror......wir stehen uns ganz nah und ich habe solche angst um sie, dass ich verrückt werden könnte. alle ärzte, die bisher beteiligt waren, sagen solche sätze wie "wir können ihnen gut helfen" und "brustkrebs ist heute gut behandelbar"........aber trotzdem......ich dreh fast durch vor angst........

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    Hallo,

    t2 n1 liest sich schon mal nicht so ganz schlecht. Der genaue Befund kommt ohnehin erst nach der OP. Ihr könnt also noch hoffen, daß der Kelch der Chemotherapie an ihr vorübergeht. Bis dahin ist die Situation natürlich Horror.

    Die Suche nach Metastasen und weitere Untersuchungen erfolgen in den Tagen nach der OP, wenn sie noch im Krankenhaus ist. Am Tag der Entlassung wird ihr dann gesagt, wie es weitergeht. Die Warterei darauf ist die schlimmste Zeit, das ist noch schlimmer als die Therapie an sich.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Betroffenen damit besser zurechtkommen als die Angehörigen. Behalte deine Ängste und Sorgen am besten erstmal für dich, denn dafür wird sie momentan keinen Nerv haben. Erfülle ihr alle Wünsche, die sie äußert. Falls du Fragen hast, bin ich gerne bereit dir weiterzuhelfen, denn mit Brustkrebs kenne ich mich inzwischen recht gut aus. Und mach dich nicht verrückt, denn die Diagnose ist heute nicht mehr automatisch das Todesurteil.


    lieber Gruß von Christiane

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2008
    Beiträge
    6

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    hallo christiane,

    vielen dank für deine antwort. deine worte haben mir wirklich geholfen, und dein angebot nehme ich sicher gerne an. du hast recht, wenn du sagst, dass betroffene damit besser klar kommen, zumindest ist das mit meiner mutter so. ich habe das glück, eine sehr großartige freundin zu haben, und wir haben abgemacht, dass ich bei ihr weinen kann und im alltag mit meiner mutter dann die kraft dafür habe, so normal zu sein, wie immer. das klappt bisher ziemlich gut, und wenn ich sehe, wie meine mutter nach wie vor viel lacht und unternehmungslustig und mit unglaublichem kampfgeist daran geht, bin ich total stolz auf sie und das gibt auch mir ein gutes gefühl. betroffene haben vermutlich zu der angst noch zusätzlich den "egoismus", nach dem motto "ich will sie nicht verlieren", das ist es vielleicht, was es schlimmer macht. ja...das warten ist das schlimmste...warten auf die mammographie, warten auf das ergebnis, warten auf die biopsie, warten auf das ergebnis...aber es gibt schon einen termin im brustzentrum zur vorbesprechung der op und ich denke, dann geht es erstmal los.

    liebe christiane...nochmals danke für deinen eintrag!!

    liebe grüße
    sandra

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    12.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    hallo,
    zum Thema Krebs allgemein kann ich nur sagen dass ich der Überzeugung bin dass die Ursache in der Übersäuerung des Körpers liegt so wie es manche Experten auf diesem Gebiet auch bestätigen. Allerdings wird dies von der Schulmedizin als Unsinn abgetan obwohl die Ergebnisse genau dies bestätigen. Ich kenne persönlich einige Fälle in denen genau dies funktioniert hat und persönlich habe sämtliche Krankheiten(Allergien, Migräne, Asthma etc) völlig beseitigen können indem ich die Übersäuerung meines Körpers durch Ernährungsumstellung beseitigt habe. Wo keine Ursache da kann auch keine Wirkung mehr sein. Ich kann nur empfehlen das Buch "Die PH-Formel" von Dr.Robert Young zu lesen und darin steht meiner Meinung nach was Krankheiten wie Krebs auslöst.
    Man kann gerne anderer Meinung sein aber die Ergebnisse sprechen für sich und ich bin froh dass ich es gelesen habe sonst würde ich wahrscheinlich heute noch Tabletten schlucken und mit meinen Schmerzen leben!
    Viel Glück

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2008
    Beiträge
    6

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    hallo,
    für die suche nach dem auslöser ist es jetzt zu spät..der krebs ist da. und ich wünschte, man könnte krebs mit ein paar tabletten besiegen..wie migräne oder ähnliches.

  6. #6
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    Mit der Ernährung kann man keinen Krebs auslösen und mit der Ernährung kann man keinen Krebs heilen. Wie viele Frauen ernähren sich gesund und bekommen ihn trotzdem. Krebs hat seine Ursachen in zu vielen Faktoren, um ihn nur auf Übersäuerung zu reduzieren. Laßt euch sowas bloß nicht einreden.

  7. #7
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    @andi3

    zum Thema Krebs allgemein kann ich nur sagen dass ich der Überzeugung bin dass die Ursache in der Übersäuerung des Körpers liegt
    Wennn Sie nur das sagen können, warum posten Sie dann hier ?

    Ich kenne persönlich einige Fälle in denen genau dies funktioniert hat und persönlich habe sämtliche Krankheiten(Allergien, Migräne, Asthma etc) völlig beseitigen können indem ich die Übersäuerung meines Körpers durch Ernährungsumstellung beseitigt habe.
    Und seitdem verkloppen Sie das Zeug von Herrn Young, oder ? Wenn Sie nicht gerade sich als Egoscue-Therapeut betätigen.

    Wissen Sie, Andi3, welche Typen ich wirklich zum Abkotzen finde ?
    Leute wie Sie, die jeden Anlass nutzen, um ihren Müll zu verhökern.

    Da schreibt eine Foristin - angesichts einer lebensberohlichen Diagnose ihrer Mutter - über ihre Ängste, die sie kaum in den Griff bekommt; und Sie haben nicht besseres zu tun, als diesen Beitrag als Stichwortergeber zu benutzen, um auf irgendwelchen fragwürdigen Müll hinzuweisen: "Weil wir gerade von Krebs reden, da gibt´s so einen Biochemiker, der den Krebs sogar verhindert hätte...". Klar.

    Die Wissenschaftsmedizin hat zwar ziemlich genau Vorstellungen zur Onkogenese, aber das sind ja alles nur Dilettanten. Denn die Wirklichkeit ist: ein entgleister Blut-pH (1) trägt die Schuld. Und das beweisst dann angeblich auch der durchgeknallte Marketingtext (nachfolgendes Zitat) zu dem Produkt, das der Herr Young zum Segen der Menschheit geschaffen hat. Denn darum gehts eigentlich. Ums Verhökern von irgendwelchen Pülverchen, die der Herr Young herstellt.

    49 organische Gräser, Körner, Grüngemüse und „Hochfrequenz-Mineralien“ unterstützen die Neutralisation von Säuren. Sie veranlassen Blut und Gewebe, wieder ins optimale basische Gleichgewicht zu gelangen. SuperGreens enthalten ein volles Spektrum aus einem Komplex von 67 verschiedenen Spurenelementen, die RPM (Rock Powder Magnatics) genannt werden, 1’500 hochfrequente Mineralstoffe. RPM 1500 ist eine besondere Mischung aus speziell ausgesuchten, reinen, pulverisierten Spurenelementen, mit einem besonderen mineralischen Profil.

    Es enthält die optimale para-magnetische Frequenz (PMF), welche in der biologischen Landwirtschaft Pflanzen hervorbringt, die einen größeren Ertrag liefern und einen höheren Nährstoffgehalt aufweisen. Die Pflanzen sind auch gegenüber Unkräutern und Ungeziefer unempfindlicher.

    SuperGreens wird mit einem von Dr. Young speziell entwickelten Verfahren auf 250 Megahertz energetisiert, damit die Zellen, Gewebe und Organe ihre Energie wieder aufladen können und wieder ein gesundes Niveau von 70 Megahertz erreichen. Die elektrische Ladung kann man sogar sehen, wenn die grünen Pflanzenpartikel wie kleine Pfeile vom Meßlöffel springen. Deshalb verbessern SuperGreens die Aktivität, Frequenz und Lebendigkeit (Zeta-Potential) aller anderen Inhaltsstoffe
    http://www.zeitenschrift.com/magazin/56-innerlight.pdf

    Alles klar ?

    (1) Nur am Rande: Der Blut-pH liegt üblicherweise zwischen 7,35 und 7,45 und ist ein Maß für die H+-Ionenkonzentration des Blutes.
    Der Blut-pH unterliegt strengen und sehr schnell wirkenden Regulationsmechanismen, weil bereits geringe Abweichungen zu lebensgefährlichen Änderungen der physiologischen Abläufe auf zellulärer Ebene führen können.

    Ein möglicher Zusammenhang mit der Entstehung von Karzinomen durch einen entgleisten Blut-pH ist schon deshalb äußerst fraglich, ganz sicher aber wesentlich weniger wahrscheinlicher, als genetische Alterationen (Mutationen, chromosomale Störungen) durch ionisierende Strahlung (UVB, Gammastrahlung), mutagene Chemikalien (Benzol, Aflatoxine, Nitrosamine u.v.a.), Viren (z.B. HPV, EBV, HTLV) oder Fehler bei der DNA-Replikation oder in der Mitose beim Crossing-over, die dann z.B. zur Aktivierung von Onkogenen oder zur Inaktivierung von Tumorsuppressorgenen führen.
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  8. #8
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Idee AW: Diagnose brustkrebs

    Zitat von andi3 Beitrag anzeigen
    hallo,
    zum Thema Krebs allgemein kann ich nur sagen dass ich der Überzeugung bin dass die Ursache in der Übersäuerung des Körpers liegt.
    Die primitivste Erklärung einer Krebserkrankung, die ich mir denken kann! Wenn dem so sein sollte, dann fordere ich Sie auf, in dem entsprechenden Forum (ALTERNATIVmedizin) eine plausible Erklärung zu geben, weshalb Übersäuerung ausgerechnet Brustkrebs erzeugt und wie sich die verschiedenen Brustkrebsformen und andere Krebsformen erklären!

    Hierzu haben Sie genau 24h Zeit. Ansonsten werde ich Ihren Beitrag sowie die Reaktionen darauf aus dem Diskussionsbeitrag entfernen, da soetwas hier keinen Platz hat.

    logiker

    @bloodredrose - viel Glück dir und deiner Mutter!

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2008
    Beiträge
    6

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    Zitat von urologiker Beitrag anzeigen

    @bloodredrose - viel Glück dir und deiner Mutter!
    danke schön

  10. #10
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Diagnose brustkrebs

    Hallo bloodredrose,

    bin gedanklich auch bei Dir und Deiner Mutter. Auch meine Daumen sind gedrückt. Nach dem was ich bisher gelesen habe, bin ich ganz zuversichtlich, dass ihr das schafft.

    Liebe Grüße Ulrike

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Falsch Diagnose
    Von Blunaluna im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 23:05
  2. Brustkrebs - Hormontherapie behindert Diagnose
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 12:30
  3. Brustkrebs - Diagnose ohne Biopsie
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 10:30
  4. Diagnose PSC?!?!?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 12:27
  5. Test Diagnose
    Von i - Punkt im Forum Schulmedizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 09:13