Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Annalene
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3

    Standard Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Habe seit fast 2 Jahren Wechseljahre und nehme dazu ein pflanzliches Präparat, das mir bisher sehr geholfen hat und ich somit fast beschwerdefrei war.
    Dieses pflanzliche Präparat half gut gegen Hitzewallungen. Seit gut einer Woche habe ich jedoch mit starkem Nachtschweiß zu kämpfen und auch die Hitzewallungen sind wieder mehr geworden und auch hier schwitze ich stärker denn je. Sehr unangenehm, da ich eher aufgrund von Hashimoto unter frieren leide. Die Schilddrüse ist laut Blutanalyse richtig eingestellt.
    Die Ärztin verschrieb mir vorerst ein Estrogel, möchte aber dass ich dazu auch Hormone schlucke. Hormone schlucken möchte ich aber nicht. Die Ärztin sagt, dass es medizinisch nur diese eine Therapie gebe: Hormongel und -tabletten.
    Daher wüsste ich gerne, ob jemand von euch dieselben Probleme hat und sie eventuell anderes behandelt. Ich bin für jeden Tipp dankbar!
    Dieses Schwitzen ist echt widerlich und auch der Schlaf ist stark eingeschränkt.
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Annalene

  2. #2
    Ganz neu hier
    Name
    Annalene
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

    Hallo Selbstheilung,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Ich nehme im Moment ein pflanzliches Mittel (darf ich hier den Namen nennen?) mit Cimicifuga. Dies bekommt man ohne Rezept in der Apotheke.
    Für die erste Hilfe habe ich jetzt von meiner Ärztin das Estrogel erhalten. Ich will keine künstlichen Hormone, das stimmt schon, aber ich dachte, es ist nicht so hoch dosiert, wenn ich es auf die Haut gebe.
    Allerdings soll ich zusätzlich künstliches Progesteron in Kombination mit der Creme erhalten. Was ich nicht will.

    Der Bericht war sehr interessant. Dort steht, man kann sich in der Apotheke auf Rezept eine Creme herstellen lassen. Aber wo bekomme ich das Rezept her Meine Ärztin steht nur auf künstliche Medikamente... :-( Also keine direkte Hilfe für mich.
    Da fühle mich mich jetzt nicht gut aufgehoben. Gegen meine Einwände winkte sie nur ab. Frustrierend.

    Ich habe auch Salbei-Tabletten geschluckt, aber die habe ich leider nicht vom Magen-Darm her vertragen.
    Im Moment geht es etwas besser, die Wallungen kommen meist in Schüben bei mir und ich habe Angst, dass die Schübe immer länger dauern werden.

    Ich habe im Internet gesucht anhand des empfohlenen Berichts und hoffe, dass ich über Internet eine Creme mit Yamswurzel-Extrakt bestellen kann. Bisher habe ich am WE nur nach allen möglichen Alternativen geschaut und gesurft, dass mir fast schwindlig wurde... :-)
    Ich finde es jedenfalls sehr schade, dass die meisten Ärzte wie meine nur abwinken, wenn man von natürlichen Behandlungen spricht und direkt "zuschlagen".

    Vielen Dank jedenfalls, ich werde nochmal heute Abend in Ruhe den Artikel durchlesen und werde gleich mal zur Apotheke düsen, vielleicht hat ja eine eine solche Creme vorrätig oder kann eine herstellen. Es ist ein Elend mit seinem Elend so allein gelassen zu werden.

    Sobald ich Erfolg bei meiner Suche hatte, melde ich mich und berichte, ob und wie die Creme hilft!

    Lieben Gruß

    Annalene

  3. #3
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

    Hallo Annalene,

    ich hab mal gehört, dass Traubensilberkerze in den Wechseljahren helfen soll. Es wirkt allerdings nicht sofort, sondern muss 1 - 2 Wochen geschluckt werden, bis man was merkt. Hast du das schon mal ausprobiert?

    Du darfst übrigens Namen von Medikamenten nennen, wenn es zu den Beiträgen passt. Verboten sind nur die Anleitung zur Selbsmedikation (das dürfen nur Ärzte, die dich gesehen haben) und Werbung.

    Gruß Christiane

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    Annalene
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

    Hallo Christiane,

    ja, danke, die Traubensilberkerze (= Cimicifuga) habe ich auch probiert bzw. ich nehme es noch und das Präparat hat Bioclimal.
    Ich nehme es schon gut 1 1/2 Jahre ein und es hilft auch. Die Hitzewallungen hatte ich zuerst ganz stark, dann wurde sie schwächer und nun habe ich alle paar Monate so eine Art Hitzewallungs-Schübe. Aber es hielt sich bisher in Grenzen und störte nicht so sehr.
    Als jetzt allerdings dieser Nachtschweiß einsetzte, der (bitte drückt mir die Daumen!!!) im Moment auch etwas besser wird, dachte ich, das Präparat hilft nicht mehr. Manchmal gewöhnt sich der Körper auch an Medikamente, dachte ich.
    Daher suche ich nach einer anderen Lösung. Zudem habe ich auch gehört, dass die Traubensilberkerze bei manchen Personen auch die Leber nach jahrelanger Einnahme angreifren kann. Da wäre ich natürlich mit einer anderen Lösung lieber dran. Noch ist die Leber aber (nach Blutanalyse) Gottseidank gesund.

    Viele Grüße und danke
    Annalene

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.05.2011
    Beiträge
    1

    Standard AW: Wechseljahre - Hitzewallungen - Nachtschweiß

    Diese schrecklichen Hitzewallungen beginnen auch gerade bei mir.
    Mein Frauenarzt hat mich dringend vor Hormonen gewarnt, weil in meiner Familie Krebspatienten sind/waren. Die zusätzlichen Hormone "aktivieren" manchmal die Krebsbildung. Deswegen lasse ich lieber die Finger davon.
    Ich habe im Netz eine Seite über Schwitzen in den Wechseljahren gefunden, die einige Tipps bereithält. Vielleicht hilft sie ja jemandem!

Ähnliche Themen

  1. Verschwommen sehen, Kopfschmerzen, Hitzewallungen...
    Von lana im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 23:00
  2. Seit zwei Tagen starkes Herzklopfen und Nachtschweiß
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 17:06
  3. Wechseljahre - Diät dämpft Hitzewallungen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 19:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 12:00
  5. Medizin - Akupunktur hilft nicht gegen Hitzewallungen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 13:00