Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MRT Übersetzung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT Übersetzung" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.04.2018
    Beiträge
    2

    Standard MRT Übersetzung

    Hallo ich habe 1999 eine Knie operation bereits hiner mir ,dort wurde die kniescheibe verlagert und der Schleimbeutel entfernt ,seit ungefähr 3 jahren habe ich an diesem bereits operierten Bein rechts immer wieder schmerzen des Isg gelenkes das mittig des oberschenkel bis ins Knie rein schmerzt/Zieht und brennt auch desweitern seit ungefähr 2 Monaten unterhalb des Knies habe ich druck und belastungsschmerzen ,dehalb gestrecktes Bein ab und zu nicht möglich beim liegen höllische schmerzen und treppensteigen fällt mir sehr schwer .. ich hoffe jemand kann mir rat geben was der Befund heisst und ob es auf eine möglich Op rein läuft :-(

    Jetzt zu meinem MRT Befund .

    Rechtfertigende Indikation:
    V.a Patellasehnentendinitis ,z.N Kniescheibenversatz199 und Bursektomie

    Darstellung mit HIlfe eines hochauflösenden Extremitäten-MR FW PD coronar, sagittal PD und T2-betont TSW,coronar T1- betont.

    Die Patella Typ III nach Wiberg in regelrechter Stellung zur nur leicht dysplastischen Trochlea bei erheblichen Konturunregelmäßigkeiten und Dickeschwankungen ihres Knorpelbelages, nur dezenten oberflächen Knorpelverlusten am Belag der Trochlea-Diskrete flä#chige Substanzminderung der Knorpelbeläge im medialen und lateralen Kompartiment ohne zusätzlich Knorpelstanzdefekte.Kein Gelenkerguss oder bone bruise.Degenerationszeichen des IM bis Grad II,hinterhornbetont.
    Die Patellarsehne über die gesamte Länge leicht verdickt,ohne Betonung zu einem Ansatz hin,mit umgebenden leichten Fibrosierungen,von der Sehne teilweise nicht zu trennen über ihre gesamte Länge,in der Umgebung der Tuberositas tibae und präpatellar, jeweils ganz überwiegend nur subkutan.Deutliche Verdickung und Konsistenzveränderung bis mäßiggradig der Quadrizepssehne.Verdickung am Ansatz der Sehne Biceps femoris im Bild einer Ansatztendinopathie.Kreuz und Kollateralbänder regelrecht .

    Beurteilung:
    Regelrechte Stellung der dyspastischen Patella TypIII.Zeichen einer chronischen Tendinosis der Patellarsehne und der Quadrizepssehne.Ansatztendinopathiezeichen der Sehne Bicepsfemoris.
    Keine akuten Reizzeichen

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: MRT Übersetzung

    Hallo Icebaby,

    eigentlich bräuchte man in Deinem Fall nur drei vier Zeilen zu schreiben. Das Problem ist das Du rings um im Kniebereich massive Probleme mit den Sehnenansätzen hast.

    Aber OK fangen wir von vorn an
    Im unteren Bereich Deines Oberschenkelknochens liegt die Trochlea zwischen den Condylen. Dies ist der Bewegungsbereich der Kniescheibe (eines der zwei Teilgelenke des Knies Patellofemorogelenk)
    Nun gibt es da auf der Laufbahn (Trochlea) eine leichte Fehlbildung die Kniescheibe hinten ist auch nicht unbedingt perfekt.
    Hier bei der Doktorarbeit auf Seite vier ist eine Skizze der Wiberg Klassifikation Wenn man vergleicht Wiberg I kommt den Ideal am nächsten bei Wiberg III ist die Druckverteilung sagen wir einmal ein wenig anders.
    Die Folge - >
    bei erheblichen Konturunregelmäßigkeiten und Dickeschwankungen ihres Knorpelbelages (Patella Rückseite) - > Verringerung des des Belages (Substanzm.)
    Die Begriffe
    medialen und lateralen Kompartiment stellen nur die Seiten dar - mediales K. wäre hier Innenschenkel und laterales K. Aussenschenkel. Eine Bone bruise also eine Knochenprellung liegt nicht vor!

    Die Patellarsehne leicht verdickt (Sehne Kniescheibe -> Schienbein)
    zu einem Ansatz hin,mit umgebenden leichten Fibrosierungen (d.h. die Sehne wird dabei unelastischer)

    Tuberositas tibae ist ein Knochenfortsatz des Schienbeines (oben) und damit Ansatz für Muskeln und Sehnen.(präpatellar -> vor der Kniescheibe / subkutan -> unter der Haut)
    Deutliche Verdickung und Konsistenzveränderung bis mäßiggradig der Quadrizepssehne. Dies ist die Sehne Oberschenkelknochen (Femur) -> Patella.
    Entzündung der Patellasehne, Knieschmerzen, Entzündung, Kniegelenk

    Verdickung am Ansatz der Sehne Biceps femoris im Bild einer Ansatztendinopathie. Muskel Bizeps femoris Becken -> Wadenbeinkopf. (Sehnenprobleme -> Schmerzen Kniekehle aussen

    http://www.lexikon-orthopaedie.com/pdx.pl?dv=0&id=01819

    (u.U. herauskopieren und in Adresszeile einfügen!)
    Du hast also gleich mit drei Sehnen grössere kleinere Probleme. Was Behandlungsmässig möglich ist Medikamentös sowie mit Physiotherapie, Ultraschall udgl. muss man vor Ort klären. Ansätze dazu siehe Link.
    Allerdings ist das eine langwierige Sache. Das heisst man hätte auch in Deinem Fall längst eine Schmerztherapie parallel dazu in Angriff nehmen müssen!
    Denn Schmerzen können chronisch werden nach ca. einem Jahr. Du hast noch dazu vom
    Iliosakralgelenk geschrieben. Dies ist ein Gelenk zwischen Darmbein und Kreuzbein. (Wirbelsäule).-> das mittig des Oberschenkel bis ins Knie rein schmerzt/ -> das ist eher das Problem in Zusammenhang mit dem Bizeps femoris.
    Natürlich kann es auch Probleme geben mit dem ISG wenn man versucht Schmerzen zu vermeiden und die Belastungen (Körperseiten) verändert also das Bein mit den Schmerzen geringer belastet.

    Also in Deinem Fall Schmerztherapie ob Dir z.B. die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson etwas bringt?

    https://www.tk.de/techniker/unternehmensseiten/unternehmen/broschueren-und-mehr/mp3-muskelentspannung-2013428

    Was Du bereits machst oder nicht kann ich nicht wissen! Ob Du gerade in guten Händen bist oder eine Zweitmeinung Sinn macht musst Du entscheiden.
    Ich schätze es hat bei Dir einmal mit allerkleinsten Verletzungen der genannten Sehnen begonnen die nie richtig ausgeheilt sind. Ja und nun immer mehr zum Problem werden.
    Ansatztendinopathie hier wird die Sehne direkt am Knochenansatz geschädigt. Ob es bei Dir schon Kalkeinlagerungen gibt?

    Dies in aller Kürze zum Thema

    Gruss Stefan

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    16.04.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: MRT Übersetzung

    Vielen lieben Dank stefan für deine ausführliche Erklärung. Ich bin bei mehreren Ärzten gewesen keine fand die Ursache mit den Schmerzen vom Knie ins isggelenk .Ultraschall und Physio haben leider nur ein paar Tage angehalten..ich mach schon seit 3 Jahren damit rum .jetzt hat sich ein Knie Spezialist bei uns in der Umgebung breit gemacht und dieser war jetzt bereit das Knie richtig mit mrt und weiteren Behandlungen zu unterziehen. Gestern Abend bekam ich eine Cortison Spritze ins knie wenn es in 3 Wochen nicht besser wird meinte er müsse man überlegen ob wir doch eine Op unterziehen müssen .ich hoffe das mir geholfen wird denn die Schmerzen werden unerträglich.ausserdem.meinte er das es evtl auch meine kniescheibe op 1999 nicht richtig in die Position gesetzt wurde .

Ähnliche Themen

  1. Übersetzung des MRT LWS
    Von GeekMan im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 21:40
  2. MRT Übersetzung HWS
    Von Klangstrahlerin im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 18:18
  3. MRT-Übersetzung
    Von Nexus im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 19:03