Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    31.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

    vor ca. 4 Wochen stellte ich Schmerzen in einem Hoden fest. Nach 3 Tagen ging ich zum Arzt, Diagnose Nebenhodenentzündung. Er verschrieb mir Antibiotika, welche ich 10 Tage lang nahm. Die Schmerzen verschwanden und die Schwellung ging zurück.

    5 Tage später stellte ich erneut schmerzen fest. Also ging ich erneut zum Arzt. Diesmal wurde mir eine andere Art Antiobiotika (Docy-M-Ratiopharm 100) gegeben, von denen ich bis heute 1 pro Tag nehme. Dies nun schon 14 Tage lang.

    Nach Angaben des Labors sind weder in meinem Urin, noch im Sperma spuren von Erregern auffindbar, dennoch sind beide Hoden immer noch leicht geschwollen und tut teilweise weh.

    Das Testergebnis habe ich von der Sprechstundenhilfe per Tel. bekommen, heisst ich weiss nicht wie ich weiter verfahren soll.

    Langsam mache ich mir etwas sorgen. Laut Arzt waren meine Hoden schon vor 5 Tagen unauffällig auf dem Ultraschall.

    Hat jemand einen Rat/ähnliches erlebt?

    Danke im Voraus!

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

    Hallo shouldibescared,
    mach dir nicht all zu viele Sorgen.
    Wenn deine Hoden jetzt beim Arzt schon unauffällig waren, hat dieses Antibiotika jetzt gewirkt. Ich hoffe, das nun die Schmerzen auch aufhören.
    Vielleicht war das erste Antibiotika nicht ganz richtige, wenn keine Erreger im Urin nachgewiesen werden, kann man schwer sagen, auf welche Antibiotika evt. nicht reagierst. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, warum du erneut Schmerzen bekommen hast.
    Erst einmal weiter gute Besserung
    Ilona

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    31.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

    Zitat von hannibal Beitrag anzeigen
    Hallo shouldibescared,
    mach dir nicht all zu viele Sorgen.
    Wenn deine Hoden jetzt beim Arzt schon unauffällig waren, hat dieses Antibiotika jetzt gewirkt. Ich hoffe, das nun die Schmerzen auch aufhören.
    Vielleicht war das erste Antibiotika nicht ganz richtige, wenn keine Erreger im Urin nachgewiesen werden, kann man schwer sagen, auf welche Antibiotika evt. nicht reagierst. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, warum du erneut Schmerzen bekommen hast.
    Erst einmal weiter gute Besserung
    Ilona
    Danke schonmal. Mein "Bedenken" ist, dass auch schon am Ende der 1. Behandlung (nach der es wieder kam) eine Urinprobe genommen wurde, die keine Anzeichen von Erregern aufzeigte.
    Nun stehe ich praktisch wieder an diesem Punkt.
    Deswegen auch meine Bedenken. Was gibt mir die Garantie das es diesmal weg ist?
    Und wie wird verfahren, sollte es wiederkommen? Wieder Antibiotika? Wenn man es hochrechnet nehme ich seit 24 Tagen Antibiotika...langsam reichts... .

  4. #4
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

    Hallo,
    warte ein wenig ab. Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan.
    Vielleicht hast du jetzt aber Glück und die Antibiotika haben angeschlagen.
    Kopf hoch.
    Ilona

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    03.06.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage

    Hallo shouldibescared,

    ich leide auch an Nebenhodenentzündung wegen einem suprapubischen Katheter, ich habe MS. Bei mir tritt das fast nur im Winter auf und dazu kommt noch das ich Motorroller fahre...

    Mein Tipp: Es gibt da einen Blasen-Nierentee von Heumann Instanttee. Und obwohl bei mir durch den Katheter ich da unten net durchspülen kann hat dieser Tee eine positive Wirkung bei Nebenhodenentzündung.

    Sehr wichtig ist viel viel Trinken, bei der Vorbeugung aber auch wenns passiert ist.


    Grüße stefran

  6. #6

    Standard AW: Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung

    Viele vergessen auch, dass man sich bisschen ausruhen sollte beziehungsweise, dass die Hoden geschont werden sollten. Lese doch mal hier unter der Rubrik Therapie. Da steht eigentlich alles wichtig.

    Die Antwort betrifft natürlich alle, die danach mal suchen sollten.

Ähnliche Themen

  1. Viele Symptome aber keine Diagnose
    Von memuna im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 13:12
  2. Sehr viele Symptome aber keine Diagnose
    Von Chrisiman83 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 15:15
  3. unzählige Symptome aber keine Diagnose
    Von Cindy83 im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 11:25
  4. 1 Jahr nach der Geburt immer noch keine Besserung
    Von MissThunder86 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 23:39
  5. Starke Beschwerden, aber keine Diagnose
    Von Knüllessen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 20:51