Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bauchdeckenkatheder verkalkung ??

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bauchdeckenkatheder verkalkung ??" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier Avatar von Stine68
    Name
    Christine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    22.02.2011
    Beiträge
    2

    Frage Bauchdeckenkatheder verkalkung ??

    Hallo,

    ich Pflege meine Mutter, die einen Bauchdeckenkatheder hat.

    Seid einiger Zeit ist im Urin sehr viel weißes Zeug drinnen, was ich als "Kalk" bezeichne (weil es sich auch am schlauch ablagert), dadurch Verstopft der Katheder immer sehr schnell, ich bin schon jeden Tag am Spülen mit Drainjet. Die Praxis wo wir hinfahren wenn ich ihn gar nicht frei bekomme, werden schon langsam komisch, da der Katheder nicht die 5 Wochen durchhält die er eigentlich halten sollte.

    Meine Frage ist nun ob ich irgendetwas tun kann um zu verhindern das er immer wieder verstopft und verkalkt

    Liebe Grüße

    Christine

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Name
    damiano
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Beiträge
    84
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bauchdeckenkatheder verkalkung ??

    Ich nehem an es handelt sich um einen Blasenkatheter. Das Verstopfen ist ein sehr häufiges Problem, wenn es wirklich harte Kristallen sind, handelt es sich um die gleichen Substanzen, welche auch Nierensteine verursachen. Meistens ist es Calciumoxalat. Es empfiehlt sich daher, den Urin zu untersuchen und ggf. eine Oxalatarme Diät einzuhalten. Weiter sollten aber auch Blut, Proteine sowie einen Infekt gesucht werden, welche ebenfalls Verstopfungen verursachen können. Für den Moment ist Spülen und genügend Trinken wohl die einzige Möglichkeit, den Fluss zu erhalten (ein Spülkatheter könnte ev. installiert werden).

    Gruss Damiano

  3. #3
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Bauchdeckenkatheder verkalkung ??

    Hallo Christine,

    ich trage schon seit mehr als 20 Jahren einen Bauchdeckenkatheter und habe somit schon ausreichend Erfahrung gesammelt.

    Wie viel trinkt deine Mama?
    Wie lange bleibt er in der Regel liegen (Wechselrhythmus)?
    Welche CH Größe hat er?
    Wurde schon eine Blasenentzündung ausgeschlossen?

    Blasenspülungen sind eigentlich nicht gut, da damit der Dreck, der sich im Katheter befindet, zurück in die Blase gespült wird. Besser ist es, wenn mit einer Einwegblasenspritze der "Dreck" durch den Katheter gezogen wird. Im Übrigen handelt es sich bei dem "Dreck" um Eiweis. Deswegen muss sie mindestens 1,5 bis 2 Liter trinken, somit wird die Blase und der Katheter richtig gespült.

    Ich wechsel ihn alle 4 Wochen und habe einen 16er Katheter.

Ähnliche Themen

  1. Bauchdeckenkatheder undicht
    Von Heller im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.10.2018, 22:44
  2. Statine nur bei koronarer Verkalkung sinnvoll
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 19:10