Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Narbenhernie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Narbenhernie" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    19.02.2009
    Beiträge
    1

    Unglücklich Narbenhernie

    Hallo zusammen. Ich habe mich nur angemeldet, weil ich folgende Frage haben. Meine Mutter wurde kürzlich an einem Narbenbruch operiert und man hat ihr ein Kunststoffnetz eingearbeitet. Nach einer Woche zuhause (natürlich ohne schweres Heben!) hatte sich eine Entzündung gebildet. Der Hausarzt hat ihr eine Woche ein Antibiotikum gegeben und sie letztendlich wieder ins Krankenhaus geschickt, damit die sich das noch mal ansehen. Die Entzündung war schon leicht zurück gegangen. Nach einer Ultraschalluntersuchung hat man sie wieder im Krankenhaus behalten, weil sich wohl wieder ein kleiner Bruch gebildet hat, wo ein Stück Darm austritt. Jetzt hat sie erst mal einige Tage flüssiges Antibiotikum bekommen und kriegt jetzt Tabletten. Vor 2 Tagen wurde ein CT gemacht, wo festgestellt wurde, das sie Wassereinlagerungen im Bauchraum hat und man hat einen Katheter gelegt, der dies abfließen lassen soll. Nun meine Frage: Der Arzt kann sich das Ganze wohl nicht recht erklären und meinte, dies könnte auf eine Unverträglichkeit des Kunststoffnetzes hinweisen. Wie oft kommt es vor, dass so ein Netz tatsächlich wieder entnommen werden muß? Meine Mutter hat nämlich große Angst davor, nachdem die erste OP wohl schon sehr heftig war.

    Für professionelle Antworten wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
    Wolfgang

  2. #2
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Narbenhernie

    Hallo Wolfgang,

    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Deine Frage zur Häufigkeit einer Unverträglichkeitsreaktion kann ich Dir leider nicht beantworten.
    Besteht denn vielleicht die Möglichkeit, dass ein Allergologe hinzugezogen wird und vielleicht dann bestätigen kann, ob überhaupt eine Unverträglichkeitsreaktion vorliegt?
    Das das Antibiotikum zu Anfang geholfen hat, läßt ja eher an eine Entzündungminderung durch Keimminderung denken.
    Hoffe mit euch, dass man das Problem in den Griff kriegt.

    Liebe Grüße Ulrike

Ähnliche Themen

  1. Narbenhernie ? ja , nein , vieleicht !
    Von Andrea1178 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 10:44
  2. Narbenhernie
    Von Tinebiene im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 14:24
  3. Narbenhernie, Bitte um einen guten Rat
    Von Tinebiene im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 16:28
  4. Verdacht auf Narbenhernie
    Von Felixx1963 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 14:39