Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: OP Bericht übersetzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "OP Bericht übersetzen" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard OP Bericht übersetzen

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und bin hoch erfeut über die Möglichkeit über das Internet fachspezifisches meine Person betreffendes Wissen laienvertsändlich erklärt zu bekommen. Speziell möchte ich ein wenig mehr Klarheit über den Verlauf einer Meniskusoperation zu erfahren.

    Die OP wurde vor 2 Wochen durchgeführt. Der Chirug erkundigte sich nach der OP und meinem Erwachen nach meinem Gesundheitszustand und ich wurde dann mit stabilem Kreislauf entlassen.

    Da die Klinik in der die OP durchgeführt wurde ca. 1 Stunde Fahrzeit entfernt ist, wurde mir das Angebot gemacht, die Nachsorge in einer Zweigpraxis der Klinik in einem Nachbarort durchführen zu lassen. Am 1. postoperativen Tag wurde die Drainage entfernt und das Knie neu versorgt. Nach einer Woche wurden dann die Fäden gezogen.

    Dass mir der die OP durchführende Arzt direkt nach meiner OP keine detaiierten Auskünfte übder Verlauf und Erfolg der Op gibt, kann ich gut nachvollziehen und begrüße dies auch, ich hätte in dem Zustand glaube ich nicht viel verstanden. Doch leider habe ich bis heute keine für mich verständliche Erklärung des OP-Berichtes erhalten, an beiden Tagen der Nachsorge war in der Zweigpraxis kein Chirurg anwesend.

    Ich möchte an dieser Stelle nicht den ganzen Bericht vortragen und gehe nur auf einzelne Teile ein, die ich als Laie nicht verstehe, bzw. mir im Kontext der ganzen OP neu erscheinen:

    1. Synova: Synovitis, hypertropher Hoffa und Plica medioaptellaris medialis mit mechanischer Irritation an der med. Trochlea und med. Candyle (Shelf-Syndrom), dabei kleine Läsion an der Condyle ca. 6x6 mm groß CM III-IV.

    2. Patella: Knorpelschaden im Gleitlager CM II und partiell auch retropatellar CM II.

    3. Med. Gelenkraum: ..... kleines Areal mit Knorpelschaden CM II-III zum Intercondylicium hin.

    4. Operation: Das Innenmeniskushinterhorn wird partiell mit Punch und Shaver teilreseziert, bis der Rest stabil ist. Glätten der Übergänge mit dem Shaver. Oberflächl. Glättung des Knorpelschadens (zum Intercondylicum hin); der 3.-4.° Schaden an der Condyle wird mit Shaver debridiert. Anschließend werden 2 Bohrungen mit dem Chondropick i.S. der Mikrofrakturierung gesetzt. Abschließende Plicaresektion und Teilresektion d. Hoffa.

    5. Procedere: Aufbauende Beinbelastung ab sofort, Antiphlogistika für einige Tage. ....

    Soweit zum Bericht.
    Kann mir hier im Forum mit Fachwissen die Punkte 1-5 für einen Laien verständlich übersetzt werden?

    Vielen lieben Dank!

    Herzliche Grüße Meniskusman

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: OP Bericht übersetzen

    Hallo Meniskusm..,

    also in Deinem Fall hattest Du einen Entzündung der Kniegelenkinnenhaut (Synovitis,) Der Hoffa-sche Fettkörper direkt unterder Kniescheibe war vergrössert!
    Der Hintergrund eine Plica medioaptellaris medialis was eine Innengelenksfalte ist (Relikt) die bei der Gelenkbewegung eingreift (bzw. stört).

    Medio (medial) bedeutet in dem Fall auf der Innenseite des Schenkels/ lateral wäre seitlich bzw. Aussenseite des S.
    Die Trochlea ist die Furche (grau) direkt in der Mitte also über Infrapatellar Plica.(siehe Bild) die Conylen sind die beiden Knochenfortsätze daneben wo Mediopatellar Plica und Lateral - Plica darüber verlaufen.
    In der Furche (Trochlea) hat die Patella ( Kniescheibe) ihre Laufbahn, wenn nun die Plica da stört....

    Problemtisch wäre dies Condyle ca. 6x6 mm groß CM III-IV. aber bei 6 mm noch nicht so .. bei IV ist kein Knorpel mehr da!
    Das Gleitlager der Patella ((Trochlea und hinter der Patella leichte punktuelle Schäden. Auf der Oberseite Schienbein / Wadenbein gibt es eine kleine Erhebung zusammen Eminentia Intercondylica ...
    Knorpelschaden CM II-III (mittel Kleinflächig.

    Innenmeniskus Hinterhorn teilentfernt Glättung von Übergängen usw. den größeren Schaden - da hat man den Bereich bereinigt also abgestorbenes Gewebe usw. entfernt und Mocrofrakturbohrungen gesetzt! Das heisst es wurden sehr feine Bohrungen gesetzt in der Hoffnung das der Körper versucht die Wunde wieder zu schliessen und dabei auch wieder neuer Gelenkknorpel entsteht. Ob dies vollständig funktioniert muss man sehen. Zum Schluss hat man die störende Gelenkfalte entfernt und den Hoffa- Fettkörper angepasst also verkleinert.

    Aufbauende Beinbelastung ( langsam....) und
    Antiphlogistika (Entzündungshemmer....)

    Viele Grüsse
    Stefan

    figure2.gif

    Quelle hier

Ähnliche Themen

  1. OP-Bericht Übersetzen
    Von Rottje im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 12:56
  2. MRT - Bericht übersetzen
    Von kings245 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 11:20
  3. MRT Bericht übersetzen
    Von Helmut1951 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 14:40
  4. MRT-Bericht LWS übersetzen
    Von schollip im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 21:52
  5. LWS MRT Bericht übersetzen
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 21:34