Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2010
    Beiträge
    9

    Frage Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo
    Ich hab schon lange das Problem, das ich oft nach dem Essen ein Völlegefühl habe. Am liebsten würd ich hinliegen, aber dazu hab ich natürlich meist keine Möglichkeit. Ich war dann vor einem Jahr beim Arzt, er gab mir ein Medikament gegen Blähungen und Metamucil als Pflanzenfasern-Darmregulans. Nach 2 Monaten hörte ich dann auf damit.
    In letzter Zeit war mir wieder ein paar mal übel, bis zum Erbrechen. Zuletzt an Weihnachten: 2 Minuten nach dem Essen plötzlich das Gefühl, ich sei übervoll. Dann gemerkt wie es mir schlecht wird. Nachher mehrmaliges Erbrechen.
    Letzte Woche eingeladen bei Ex-Frau und Kinder. Sie stellte mir einen sehr vollen Teller hin, schon das war mir unangenehm. Nach dem ich etwa eine Kinderportion gegessen hatte, merkte ich, dass ich sofort aufhören musste. Es wurde dann nicht schlimmer, aber ich war auch wieder "voll".
    In den letzten Wochen kam nun extremes Sodbrennen hinzu, manchmal jede halbe Stunde, und ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Kropf im Hals. Auch musste ich immer räuspern. Und andauerndes Hungergefühl.
    Weitere Symptome sind: Blähungen, rumpeln im Bauch (links), unregelmässiger Stuhlgang.
    Jetzt war ich wieder beim Arzt. Er meinte - vor allem wegen dem Sodbrennen - es sei wahrscheinlich ein Reizdarm und gab mir Pantozol und verordnete wiederum Metamucil. Sobald ich mit Pantozol begann, war das Sodbrennen schlagartig weg – komplett verschwunden!
    Das Völlegefühl hab ich aber immer wieder mal. Meine Mutter hatte die gleichen Probleme wie ich, auch Reizdarm, und Laktose-Intoleranz. Seit einiger Zeit nehme ich keine Laktoseprodukte mehr, und ich finde, es geht seit dann besser.
    Ich kann mir noch vorstellen, dass dieser nervöse Magen oft in Stress-Situationen kommt, Situationen wo ich mich gestresst fühle, z.b. Einladungen, viele Leute, Hektik beim Essen, Familientreffen (mit Ex-Frau…), insofern auch psychische Einflüsse.
    Der Arzt meinte dann, man müsse sonst mal eine Magenspiegelung machen, aber davor habe ich eine Wahnsinns-Angst, obwohl ich von ihm und von einer Arztsekretärin eines Magen-Darmspezialisten gehört habe, dass man da eine Spritze bekommt und nichts mitbekommt. Ich habe aber das Gefühl, dass bei einer Magenspiegelung nichts rauskommen wird, war bei meiner Mutter auch so, kein Befund.
    Was könnte es denn sein – ist das wirklich ein Reizdarm? Ich bin wirklich zum Teil innerlich sehr unruhig, das merke ich.
    Was ich übrigens auch noch festgestellt habe, ist, dass ich seit den letzten 3 Mal, wo es mir schlecht wurde, eine Abneigung gegen Fleisch habe… die letzten 3 Male waren es Kasseler, Steak und Tatar. Jetzt, wenn ich an ein Steak oder so was denke, dann macht mich das überhaupt nicht mehr an. Das hatte ich sonst nie. Wenn mir schlecht geworden ist, dann weiss ich meistens, woran es liegt. Darum versuche ich jetzt, diesen „Hinweis“ mit dem Fleisch ernst zu nehmen. Werde so noch zum unfreiwilligen Vegetarier...

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo THZ ,
    beim Alter, hast du dich wohl verschrieben. Na ja , ist nicht das Ding.
    Vor der Magenspiegelung musst du keine Angst haben. Du bekommst, wenn du es möchtest, eine ,,Schlafspritze".
    Was ist mit der Galle?
    So ne Reaktion auf Fleisch spricht für eine Gallenerkrankung.
    Muss aber nicht sein.
    Du hast aber auch Recht, das der Magen suf Stress reagiert. So auch der gesammte Bauch.
    Pantozol hift dir, ist doch beruhigend.
    Mit der Lactodeintolleranz hst du auch gut im Griff.
    Du musst nicht zum Vegetarier werden.
    Versuch den Stress abzu bauen. Nimm ruhig die Magentabletten.
    Gute Besserung
    Ilona

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo Hannibal
    stimmt! Hab mich verschrieben, ich bin 44...
    Vielen Dank für die Auskünfte/Anregungen!

    Das mit der Magenspiegelung beruhigt mich schon sehr! Ich kannte das vom Hören von meinen Eltern, bei ihnen liegt das aber schon etwa 15-20 Jahre zurück. Die mussten den Schlauch schlucken und bekam nur einen Rachenspray.

    Galle? Hat mein Vater schon gemeint! Ich habe gemeint, bei Galle hat man Bauchschmerzen/Koliken - das hab ich ja zum Glück nicht.

    Ich müsste da mal meinen Hausarzt fragen, wenn ich wieder Probleme bekomme. Ist mir einfach aufgefallen, das mit dem Fleisch. Wenn ich mir in Gedanken so ein Stück Fleisch vorstelle, dann widerstrebt mir das - ekelt mich an möchte ich nicht gerade sagen, aber eher es "widert" mich an.

    Die letzten 2 Mal, wo es mir schlecht wurde, da hatte ich beide Male 2 Stunden vorher Produkte mit Milchzucker gegessen, einmal war es Schlagsahne aus der Dose und das andere Mal so ein Spaghetti-mit-Sahnesauce-Fertigprodukt aus dem Marktkauf...
    Alles Zeug, das ich nicht mehr kaufe, bzw. die restlichen, die ich noch habe, brauche ich auf - obwohl ich es wohl besser schmeissen sollte... Aber immer kam danach ein Stück Fleisch.

    Stress habe ich unbewusst, nicht von der Arbeit her, aber sonst - auch viel erlebt die letzten Jahre (Trennung, Scheidung, Kontakt zur Tochter noch 2 Tage im Jahr etc.).



    Gottseidank - Pantozol hilft! Ich fand's unerträglich, jede halbe Stunde ein Brennen. Jetzt überhaupt nichts mehr!

    Ich hoffe, dass es besser wird.
    Vielen Dank.
    Thomas

  4. #4
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo Thomas,
    Stress ist meistens im Uterbewusssein. Habe leider auch allein eine Tochter groß gezogen.Leider hat sich ihr Papa gar nicht um sein Kind gekümmert.
    Du schreibst du hast nur 2 Tage im Jahr Kontakt zu deiner Tochter, dir steht bestimmt mehr zu.
    Jetzt das Problem Galle. Da mit dem Fleisch, das du es nicht im Kopf haben kannst, ist eigentlich ein Zeichen für die Galle. Da musst du nicht unbedingt Krämpfe bekommen.
    Ich rate dir lass ruhig noch mal das vom Hausarzt odere besser vom Facharzt für Gastroenterologie abklären.
    Ich musste im letzten Jahr 3 mal den Schlauch schlucken, ging auch ohne Spritze .
    Mit Spritze ist natürlich einfacher für den Patienten und auch für den Arzt.
    Gute Besserung
    bis bald
    Ilona

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo Ilona
    zustehen würden mir jedes Wochenende und 3 Wochen Ferien pro Jahr. Seit Juli letzten Jahres kam sie gar nicht mehr, keine Lust - jetzt ist sie 14. Und wohnt übrigens etwa 500 meter von mir entfernt!

    Dann werde ich das Thema anbringen, wenn ich nächstes Mal zum Hausarzt gehe.

    Aber noch was zur Spritze: wenn man dann, wie mir die Arztsekretärin bei einem Gastroenterologen gesagt (ging dort mal vor kurzem einfach so vorbei und hab das gefragt...) - die Spritze bekommen hat und "schläft", und dann wird dann der Schlauch in den Mund und den Hals runter geführt, das bekommt man dann wirklich nicht mit - muss also auch nicht schlucken und so?

  6. #6
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Zunächst mal: mir fällt beim Widerwillen gegen Fleisch eher anderes ein, als die Galle. Da die Galle für die Verdauung von Fett verantwortlich ist, macht diese vor allem nach fettreichen Mahlzeiten Probleme. Mageres Fleisch macht da weniger Probleme.

    Zu der Magenspiegelung (die ich dir sehr rate zur Abklärung!!!): das Medikament, was du bekommst betäubt dich, aber die Sachen wie Atmung funktionieren noch. Du hast auch noch die Schutzreflexe wie schlucken, also machst du das unterbewusst. Aber die gute Nebenwirkung der Medikamente ist, dass du hinterher alles vergessen hast.

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Was fällt dir beim Widerwillen gegen Fleisch genau ein? Was könnte es denn sein?

    Aber wie ist es dann: beim früheren - oder je nach Arzt immer noch praktizierten - Betäubungsspray, da musste man ja "selber" schlucken - wie geht es dann mit der Betäubungsspritze: hört man dann trotzdem den Arzt, wie er sagt, man muss jetzt schlucken? Oder anders gefragt: muss ich den Schlauch trotz allem noch "runterschlucken"? Davor graut's mir, vor allem auch dank meinem übereifrigen Reflex, sobald mir was in den Hals kommt.
    Ich kann mich noch an eine Kehlkopfspiegelung erinnern, das ging überhaupt nicht, der Arzt musste es dann durch die Nase machen.

    Sorry, wenn ich so detailliert frage, aber das ist eben für mich sehr wichtig...

  8. #8
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Man sollte eben mal in den Magen schauen, was da so los ist.

    Du weisst hinterher wirklich nix mehr. Das sind die gleichen Medikamente, die man bei einer Narkose (Vollnarkose) verwendet. Wenn du eine solche schonmal hattest, dann wirst du wissen, dass du dich nicht daran erinnern kannst, wie begonnen wurde und meistens wirst du erst wach, wenn du gerade aus dem OP gefahren wirst oder im Aufwachraum bist. Aber was du vorher schon alles machen musstest (Augen öffnen, atmen, alle Reflexe incl. schlucken) weisst du eben nicht, weil du da zwar "wach" warst, aber das Medikament noch die Erinnerung auslöscht. Du wirst dich also an nix erinnern und hinterher fragen, wann es denn losgeht. Das Schlucken machst du ohne wirklich "da zu sein".

  9. #9
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Hallo Thomas,
    nach der Spritze , kaum wurde sie dir verabreicht, bist du praktisch in diesem Schlaf. Du hast danach wirklich keine Schluckbeschwerden. Ich musste mir einmal auch eine Spritze geben lassen , da bis zum Gallengang gespiegelt wurde.
    Solltest du unerwartet Schluckbeschwerden haben, hilft viel trinken oder schon mal ne Lutschtablette gegen Halsschmerzen.
    Wenn du zur Magenspiegelung gehen muss, dann sprich dort mit dem Arzt über deine Bedenken. Die sind dann besser drauf eingestellt , könnten dir evtl noch was zur Beruhigung geben. Danach kannst du eigentlich gleich was trinken, kannst dir zur Not auch Wasser, hier aber ohne Kohlensäure mitnehmen.
    Nur keine Angst.
    Ach nach der Spritze soltets du wissen, darfst du kein Auto fahren und solltest dich abholen lassen.
    Liebe Grüße
    Ilona

  10. #10
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Reizdarm: Völlegefühl, öfters Übelkeit/Erbrechen

    Nach einer Magenspiegelung sollte man in der Regel noch einige Zeit nichts trinken, da der Rachen betäubt wurde und es zum Verschlucken kommen kann!!!! Bei uns sind da 2 Stunden, das ist aber sicher immer etwas unterschiedlich.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fm oder auch reizdarm
    Von jess im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 22:12
  2. Reizdarm
    Von Dina24 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 17:49
  3. IQWiG informiert über Therapien bei Reizdarm
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 16:00
  4. Durchfall, Erbrechen, Bauchkrämpfe und Völlegefühl
    Von Silberfeder im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 15:42
  5. Reizdarm nach Clostridium diffcile?
    Von lollilu im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 22:47