Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 132

Thema: Sulcus Ulnaris Syndrom

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sulcus Ulnaris Syndrom" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #41
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Ob es normal ist, daß nun auch die anderen 3 Finger der Hand taub sind?

    (Na wenigstens passen die nun alle wieder zueinander.)
    Geändert von Purzel 1 (04.06.2009 um 23:04 Uhr)

  2. #42
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Ich bin gerade vor Schmerzen auch in der anderen Hand wach geworden. Es sind reißende, ziehende Schmerzen, wenn ich die Hände heben möchte und bewege. Ich glaube, daß das Problem, daß ich heute hatte damit zusammenhing, daß ich ein Paket vor mir her vom Auto zur Post getragen habe. Das waren zwar nur 150 m. Und das Paket wog nur 6,25 kg.-( ist ja auf der Post gewogen worden). Aber dieses Tragen scheint bei mir diese Problematik auszulösen. Ob das sein kann, daß die Muskeln und Sehnen sich schon bei so recht kleinen Gewichten melden? Und ob das dann auch die Schienbeinprobleme machen könnte? Das reißt dann in dem Muskel am Schienbein genauso. Komisch, ich hab noch nie daruf geachtet, ob das mit dem Tragen von kleineren Gewichten zusammenhängen könnte. ( oder beobachte ich mich da nun zuviel, weil ich zu gerne wüßte WO das herkommt ?) Ich hätte das Gewicht des Paketes nicht als Belastung eingestuft, wenngleich es nicht schön war das Paket zu tragen. Ist das Arthose, oder werde ich einfach nur alt ? Liebe Grüße Purzel
    Geändert von Purzel 1 (05.06.2009 um 05:44 Uhr)

  3. #43
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Habe heute mit einem unserer Neurologen gesprochen, der mir berichtete, daß er sehr positive Erfahrungen mit der Gabe von Gabapentin bei SUS gemacht habe.
    Info: Click

    Ich finde aber die Nebenwirkungen sehr respekteinflößend, und möchte mich erst einmal bei meinem Arzt danach erkundigen.
    Aber bitte nun nicht meinen, daß es sich um ein Wundermedikament handelt. Sicherlich kann man seinen behandelnden Arzt nach dieser Medikamentengabe fragen und diese mit ihm besprechen. - ( ist eine Möglichkeit bei starken Nervenschmerzen, die mit der Nervenkompression einhergehen). Es kommt zum Einsatz bei Epilepsien, und bei peripheren neuropathischen Nervenschmerzen( in erster Linie in den Beinen oder Armen ).- Vergleichbar wäre Neurontin, Lyrica, Carbamazepin. Cave !!! die Liste der beobachteten Nebenwirkungen ist ellenlang und ich weiß nicht, ob ich nicht lieber den Schmerz in Kauf nehmen würde. )
    Liebe Grüße Purzel
    Geändert von Purzel 1 (12.06.2009 um 00:58 Uhr)

  4. #44
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Ich komme gerade vom Doc wegen des Gabapentins.
    Der war sichtlich erschrocken, als er sich die Muskeln des Armes ansah. Was mir weniger aufgefallen war, war die immense Muskelatrophie im Ellenbogenbereich. ( Man kann da einfach nicht gut hinschauen.) V.a Morbus Sudeck lautet seine Diagnose. Ich bekomme nun 3 mal täglich Neurotrat forte, 3 mal 500 mg Novalgin, und zunächst 1 bis 2 mal 100 mg Gabapentin. Falls mein Mann nachher Zeit hat, kann der ja mal ein Bild vom Operationsgebiet am Ellenbogen machen, falls das sinnvoll ist für andere Betroffene. Bei der Gabapentingabe muß nun ersteinmal die richtige Dosis gefunden werden. Etwas mulmig ist mir bei der Medikamentenkombination schon. Lg Purzel

  5. #45
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom



    5 Monate nach der Op ( Der Arm wurde hier angehoben und der Unterarm ist oben auf dem Bild)
    Geändert von Purzel 1 (16.06.2009 um 16:31 Uhr)

  6. #46
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Bitte nun aber nicht meinen, daß jedes Op - Ergebnis nach der Ulnarisdekompression so aussieht. Es gibt auch sehr viele günstige Verläufe bei denen die Patienten nach der Op weniger Probleme haben und auch beschwerdefrei sind. Ich denke auch nicht, daß da irgendetwas falsch gelaufen ist oder falsch operiert wurde. Was etwas unschön war, war die mangelnde neurologische Betreuung nach der Op ( meinen Neurotermin für die Nachuntersuchung bekam ich für Ende November. Das ist bedeutend zu spät!) Wenn das nach der Op nun gar nicht aufhören möchte zu schmerzen und Beschwerden zu machen, dann fühlt man sich etwas wie ein Spinner und die Terminvergabepolitik ist sehr ärgerlich dabei. Liebste Grüße Purzel

  7. #47
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Ich war gestern das erste mal seit 10 Monaten schmerzfrei,hat aber leider nur bis heute angehalten. Sicherlich muß man erst die richtige Dosierung finden. Lg. Christa

  8. #48
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Hab am 8.7 einen Neurologietermin zum NLG und EMG. ( der Termin wurde von meinem Hausarzt gemacht und es dauerte knapp 10 Tage bis ich dahin kann. Schade, daß die vor der Op nicht bereit waren So einen Termin zu machen. Dann wären mir bis zur Op nicht soviele Muskeln atrophiert und geschädigt worden.)
    Die Medikamente wurden mittlerweile etwas umgestellt. Das Gabapentin bekomme ich nun 3 mal täglich. Statt Novalgin bekam ich 2 bis 3 mal 50 mg Tramal ( eine ganze Tablette vertrag ich nicht, weil mir dann speihübel und schwindelig wird) Die Novalginmenge erhöhen war mir unangenehmer als der Umstieg auf das Tramal. Es ist so, daß ich richtige Ruhephasen mit den Schmerzen habe. Heute und gestern jedoch kann ich sehr schlecht greifen und zufassen. Es ist so, daß sich die Handinnenfläche dann anfühlt wie nach einer großen Brand- oder Schürfwunde und die Muskeln um das Ellenbogengelenk herum fühlen sich an wie wund beim Greifen, Beugen und Heben. Meine Güte ist das ein elendiger Mist mit dem blöden Nerven. Könnte es sein, daß ich in den schmerzfreien Intervallen zuviel belaste, weil ich dann natürlich alles das versuche aufzuarbeiten, was sonst nur langsam von der Hand geht? Es ist so, daß ich 2 bis 3 Tage Ruhe habe und dann beginnt die Quälerei wieder. Das müßte doch mal langsam gut sein, mit dem bescheuertem Arm! So ein mistiges Teil! ( sorry, aber ich bin richtig böse im Moment, daß das so behindert. Das ist doch nun schon 6 Monate her.) Das taube, pelzige Gefühl hat sich mit der Gabapentingabe verringert. An Nebenwirkungen empfinde ich, daß es ein bißchen müde macht. Aber sonst merke ich davon bisher keine negativen Nebenwirkungen. Mit viel frischer Luft und Disziplin macht auch die Müdigkeit nicht soviel aus.
    Geändert von Purzel 1 (30.06.2009 um 23:07 Uhr)

  9. #49
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Komme gerade vom Doc. Das Gabapentin ist erhöht worden. 40 % Kraft hat der ganze Arm insgesamt noch. ;-( . Ich hätte gedacht, daß das auf die Hand beschränkt bleiben wird.
    Geändert von Purzel 1 (01.07.2009 um 13:02 Uhr)

  10. #50
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Sulcus Ulnaris Syndrom

    Heute hatte ich nochmal eine NLG Messung beim Neurologen. Der Ulnarisnerv funktioniert demnach recht gut, dh. der Arzt war mit dem NLG an dieser Stelle zufrieden, dh. das Op Ergebnis an diesem Nerv ist zufriedenstellend. Ich war beeindruckt mit welcher Sorgfalt dieses NLG angefertigt wurde. Diesesmal wurde wirklich jeder auch noch so kleiner Nerv am Arm ausführlich durchgemessen. Ein peripherer Nerv wurde bei der Op leider verletzt und der soll für die tauben Bereiche verantwortlich sein und das Brennen in der Handfläche machen. Zudem hab ich wohl immer wieder eine Entzündung der Epicondylen. Vielleicht war die ja der Auslöser für die Ulnarisprobleme? Die Gabapentinmenge und Tramalmenge hat der Neurologe verdoppelt und sie soll nun langsam bis zu 2g täglich erhöht werden. Die Menge soll solange erhöht werden, bis der Arm symptomlos ist. 100mg und 200 mg täglich wären deutlich unterdosiert und zu vorsichtig. Im Moment bekomme ich 800 mg täglich. Bei der Medikamenten soll das dann bleiben (wie lange ich das einnehmen muß, konnte mir leider keiner sagen. Irgendwie hoffe ich das ich das nicht immer einnehmen muß). 600 mg habe ich bisher noch gut verpackt. Bei der letzten Einnahme abends ( also 4 mal 200 mg) wird mir etwas schwindelig für ca 1 Stunde. Neurotrat gibts 3 mal 1 Tbl. und 2 bis 3 mal 100mg Tramal long. ( die halbiere ich allerdings recht gerne und würde bei diesen Tabletten am liebsten sparsamer sein.
    Was mir sehr gefallen hat, war daß ich den Eindruck hatte, daß dieser Neurologe ein sehr sorgfältig arbeitender Arzt ist, der eine Menge Berufserfahrung hat. Schauen wir mal...... ich hab wegen des Gabapentins eigentlich weniger Bedenken, als wegen der Dauermedikamentation mit dem Tramal long. Hier hab ich etwas Angst von denen abhängig zu werden. Es geht aber um das sogenannte Schmerzgedächtnis bei chronischen Schmerzen, sagt der Doc. Nach 3 Monaten ständigen Schmerzen gilt das als chronischer Schmerz. ( das ist mir eigentlich ein wenig peinlich.)
    Geändert von Purzel 1 (09.07.2009 um 12:08 Uhr)

Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sulcus ulnaris- Syndrom - wieviel Zeit hat mein Nerv noch?
    Von ruthsusanne im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2017, 19:10
  2. schmerzen nach sulcus ulnaris op
    Von zora im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 08:57
  3. Sulcus Ulnaris Syndrom / fortgeschr. Stadium
    Von Oliver im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 13:04
  4. Tinnitus und Ulnaris Syndrom nach Zahnbehandlung
    Von roland0808 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 19:30
  5. sulcus ulnaris
    Von baesle im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 12:31