Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Entgiftung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Entgiftung" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Myriam
    Gast

    Standard AW: Entgiftung

    Nein, man muß nicht weiterlesen. Das reicht schon.
    Kürzlich hat mir ein Bekannter erzählt, der seinen Arzt gefragt hat, ob er zu einem bestimmten Essen nicht doch ein Gläschen Wein trinken könne, weil sonst einfach nichts dazu passe, daß er zur Antwort bekommen habe: "Ach Herr Dr. XX, es gibt noch ein Leben vor dem Tod", sprich, er solle halt das Gläschen Wein trinken.
    Ich denke, es ist schon recht, wenn man auf seine Gesundheit achtet, so gut es eben geht. Aber Übertreibungen sind halt in keinem Fall gut. Außerdem, wer hat schon Zeit, immerzu an sich und seine Gesundheit zu denken?
    Allen noch einen schönen Sonntag!
    Herzllichst Myriam

  2. #12
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.306
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entgiftung

    Mir stellt sich die Frage, wie kam die Menschheit die letzten sagen 3 Millionen Jahre ohne Entgiftung und Entschlackung aus....
    Genauso wie ohne Probiotischen Jogurt, Nahrungsergänzungen wie Algen, Vitamine usw....
    ohne klebrige Milchdrinks mit überreichlich Zucker..
    ohne selbsternannte heilsversprechende Ernährungsgurus
    ohne Smoothies (zermahlene Obstabfälle zum schlürfen)
    ohne Pudding der noch nie echte Milch gesehen hat
    ohne Fruchtjogurts die noch nie eine lebende Frucht gesehen haben
    und was es da noch so alles gibt und noch geben wird.

    Dank der Werbung wird uns ja immer suggeriert, dass wir ohne dieses Produkt nicht mehr richtig Leben können.
    Solange es Menschen gibt die auf solche Versprechen hereinfallen wird es diese Angebote geben.
    Lohnen tut sich das immer nur für den der es Anbietet oder Herstellt.....

  3. #13
    Myriam
    Gast

    Standard AW: Entgiftung

    Und drum koche ich mein Gemüse selbst. Und wenn ich keine Zeit habe, gibt es keines.
    Aber eigentlich hat man ja auch beim Selberkochen keine Garantie, wenn man sein Gemüse nicht selbst anbaut. Und ich bin nur Hobby- Blumen- und Bonsai-Gärtner. Die Konservierungsmittel schrecken mich halt schon.
    Allerdings ist der Badener immer für Spätzle, Nudeln etc............. zu haben. Das soll ja auch nicht allzu gesund sein. Aber es schmeckt sooooooooooo gut!

    Auf in eine neue frohe Arbeitswoche!
    Und vorher noch einen schönen Abend
    Herzlichst Myriam

  4. #14
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.306
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entgiftung

    Hano Spätzle könnet gar net so schlecht sei, wie immer do wird.
    Dia schmecket faschd mit ällem, Käse, Soß´, Fleisch, Pur, in dr Supp´......

    Dees isch halt dia schwäbische Antwort uff´d Kartoffla....

  5. #15
    Myriam
    Gast

    Standard AW: Entgiftung

    Aber nit nur d'Schwobe esse sie gern. Au die uf der ondere Sit vum Schwarzwald!
    Und au mir kinne sie vum Brett schlage !!!!
    Herzlichst Myriam

  6. #16
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Entgiftung

    Und erst im Bayern isst mer des gern!!!

  7. #17
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.306
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entgiftung

    Aber Spätzle sind halt doch ebbes schwäbisches...
    Aber gegessen werden die in ganz Deutschland gerne.

  8. #18
    Myriam
    Gast

    Standard AW: Entgiftung

    Dann wollen wir doch wenigstens die Spätzle die Brücke zu Baden-Württemberg schlagen lassen
    Und da die Allgäuer mehr oder minder halb schwäbisch halb bayerisch sind, gibt es ja auch da einen Bezug.
    Und umgekehrt gibt es bei uns ja auch die Knödel.
    Jetzt aber genug mit dem Lucullischen. Sonst bekommen wir noch einen Rüffel
    Herzlichst Myriam

  9. #19
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    56 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.306
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Entgiftung

    (T)Rüffel

    Aber nach einer ordentlichen Portion Spätzle muss man sich nicht entgiften!
    Es sei den es war eine Pilzpfanne mit im Spiel....

  10. #20
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    75 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    670

    Standard AW: Entgiftung

    Hier wurde schon oft vermutet, dass viele Nutzer alternativer Behandlungsmethoden diese nur aus Angst vor Krankheit und Tod in Anspruch nehmen, ein vernünftiger Grund, könne nicht vorliegen, das das ganze ja eh nur Scharlatanerie sein.
    Nun hier haben wir das gleiche Prinzip : aus Lebensangst wird das ganze konsumiert, so nach dem Motto, wenn ich dieses Pülverchen nehme und diesen Saft trinke, dann bekomme ich kein Magengeschwür. Wenn ich Unmengen von xy (Zum Aussuchen: Algen , Brokkoli, Chicoree....Yamswurzel und Zitronen) zu mir nehme, dann bekomme ich kein....(denkt Euch selbst was aus, es ist immer richtig). Dieses Prinzip hat sich die Ernährungswirtschaft zu nutze gemacht und perfektioniert. Mehr als normal Essen kann man eigentlich nicht, also weckt man Ängste vor was weiß ich und bietet dann Lebensmittel und Nahrungsergänzungmittel an, die dagegen ganz bestimmt helfen. Würde man sich nach den Grundsätzen dieser "Gurus" ernähren, wäre das wahrscheinlich genau so falsch, wie sich nur Fastfood zu essen. Alle Extreme in der (positiven) Ernährung bei eigentlich Gesunden werden von solchen Lebensängsten ausgelöst. Die Umsätze solcher "gesunden" Lebensmittel und Zusätze übersteigen um ein hundertfaches diejenigen aller Alternativmedizinumsätze zusammen. Ist aber für unsere Anhänger der wissenschaftbasierten Medizin kein Gebiet, auf dem man sich gerne profiliert. Man ist vollauf damit beschäftigt, die vermeintlich gewissenlosen und geldgierigen Esos abzuwatschen.Die können sich auch viel schlechter wehren und drohen nicht gleich mit existenzvernichtenden Klagen, wenn man die auf die Schippe nimmt.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte