Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fürchterliche Schmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Fürchterliche Schmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    24.06.2010
    Beiträge
    1

    Standard Fürchterliche Schmerzen

    Hallo zusammen.
    Ich bin neu hier im Forum um nach Hilfe und Tipps zu suchen weil ich einfach fertig mit den Nerven bin.


    Also. Mit 18 habe ich Hip Hop getanzt , und das wirklich sehr viel. Dazu gehört auch Ausdauer und Krafttraining. Irgendwann hat es draussen geregnet und ich hatte meine Tanzschuhe schon an. Da ich schon zu spät dran war hab ich die nicht abgeputzt und habe mit nassen Schuhen getanzt. Ja und so ist es passiert. Ich bin auf dem Parkett ausgerutscht und bin mit Karacho auf mein rechtes Knie gefallen. Die schmerzen waren wirklich unerträglich. Naja so hab ich dann einen Termin beim Sportmediziner gemacht, doch was er mir da erzählt hat war das allerletzte. Er meinte ich bin nur unglücklich gestürzt und mein Knie tut deswegen weh und hat mir eine Salbe verschrieben.
    So. Doch wurde das halbe Bein dann schwarz und die Schmerzen wurden immer stärker.
    Ich bin dann vor lauter Verzweiflung zum anderen Arzt gegangen. Was heisst gegangen, mein Vater hat mich dort hingetragen. Der Arzt hat kaum mit mir geredet und hat nur gesagt ich solle 6 Mal eine Elektroschocktehrapie machen. So bin ich dann hingegangen und hab die Therapie gemacht. Doch nach 3 Sitzungen konnte ich nicht mehr. Jedes Mal ist mein Knie um das doppelte angeschwollen und der Schmerz kam wieder. SO hab ich alles aufgegeben und hab bis heute nichts machen lassen... Genau 3 Jahre .
    Nun hab ich mir doch ans Herz gefasst und bin nochmal zum Arzt gegangen.
    Nachdem er mir die Beine verbogen hat und sich mit seinem ganzen Gewicht auf mein Knie gedrückt hat stand endlich eine Diagnose fest.

    Chondropathia patellae.

    Er fragte mich noch wie stark die Schmerzen seien und wie lange das so ist.
    Als ich ihm erklärte dass ich die schon seit 3 Jahren habe und die Schmerzen manchmal so unerträglich sind dass ich mich übergeben musste , dass mein Kreislauf zusammensackte und dass keine 3 Ibuprofen 600 helfen, guckte er mich blöd an und meinte nur : Operation !

    Wie Operation ? Es wurden doch keine Therapien gemacht die für diese Krankheit vorgeschrieben sind.Ich kann mich doch nicht einfach so unters Messer legen lassen.
    Jetzt sitz ich hier mit einer Überweisung zur Chirurgischen Ambulanz.
    Nur hab ich oft gelesen dass die OP auf garkeinen Fall gemacht werden sollte wenn man keine Therapien versucht hat wie zB Hyaloronsäure spritzen und Oberschenkelmuskulaturaufbau.

    Ist es wirklich so schlimm dass die OP gemacht werden sollte oder ist es wie viele sagen die geldgeile Methode? Hauptsache die teuerste Variante aussuchen ?

    Ich hab einfach keine Ahnung was das richtige ist, keiner hat mir was erklärt.
    Meiner Bitte eine Spritze in die Knie zu setzen damit die Schmerzen etwas schwächer werden ist der Arzt nicht nachgegangen. Ich hab nichts gesagt bekommen , nichts erklärt bekommen.

    Was nun ? Was würdet ihr machen ?

    Ich würde mich auf viele Tipps und Antworten freuen.
    Eure Anna

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Fürchterliche Schmerzen

    Hi,

    wurde das Knie geröntgt? Denn eine Chondropathia patellae wird anhand einer ärztlichen Untersuchung und einer Röntgenaufnahme diagnostiert. Sollte dabei Chondropathia patellae herauskommen, wird in erster Linie erstmal Krankengymnastik verordnet, selten werden Medikamente verordnet. Außerdem sollte das betroffene Knie geschont werden und ein stützende Verband angelegt werden. Schmerzen lassen sich durch Krafttraining und Dehnübungen dauerhaft lindern. Bei sehr starken Schmerzen kann ein Lokalanästhetika (Betäubungsmittel) direkt in das betroffene Gelenk gespritzt werden. Meistens bilden sich die Schmerzen innerhalb weniger Wochen spontan zurück.

    Frauen sollten flaches Schuhwerk tragen und empfohlen wird schwimmen, da diese Sportart das Gelenk schont.
    Ganz selten ist ein operativer Eingriff notwendig.

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen im li. Fuß
    Von Alexapaass im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 20:01
  2. Schmerzen am After
    Von Casandra im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 09:41
  3. Schmerzen am After :(
    Von asdf123 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 16:32
  4. schmerzen
    Von AnImA im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 16:14
  5. Schmerzen; Was Tun ?
    Von baesle im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 10:17