Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Lipasewert stimmt nicht

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Lipasewert stimmt nicht" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.10.2010
    Beiträge
    33

    Standard Lipasewert stimmt nicht

    Gibt es hier evtl. jemanden, der mir sagen kann woher ein erhöhter Lipasewert kommt bzw. kommen kann?

    Hintergrund ist der, dass ich vor wenigen Tagen mit starkem Erbrechen ins KH eingeliefert wurde und irgendwie sämtliche Werte durcheinander gewürfelt waren. Jetzt bei einer Kontrolle wurde zumdem festgestellt, dass der Lipasewert erhöht war. Wie hoch weiß ich allerdings nicht, da ich das Laborergebnis noch nicht gesehen habe sondern nur vom Arzt mitgeteilt bekommen habe, dass dieser Wert erhöht ist.

    Kann es auch sein, dass es mit häufigem Erbrechen in Zusammenhang stehen kann? Mir ist seit vielen Wochen ständig schlecht und häufig muss ich mich übergeben, danach ist allerdings alles wieder ok. Ich habe keine Bauchschmerzen und nix nur ist mir halt ständig übel. Und nein, ich bin nicht schwanger......

    VG

    Nicky

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Name
    damiano
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Beiträge
    84
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo Nicky!

    Lipase ist ein Enzym für die Spaltung von Fetten. Die Lipase wird ausschliesslich in der Bauchspeicheldrüse (Pancreas) produziert. Ein erhöhter Wert deutet immer auf eine Schädigung des Pankreasgewebe hin. Häufige Ursachen einer Entzündung (Pancreatitis) sind Gallensteine oder hoher Alkoholkonsum. Bei einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung würde es dir allerdings schlecht gehen. Übelkeit ist typisch bei Gallenwegsaffektionen.

    Gruss Damiano

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.10.2010
    Beiträge
    33

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo Damiano,

    erstmal vielen Dank für Deine Antwort auch wenn ich mir wünschen würde das niemals gelesen zu haben. Warum? Bei mir sind seit knapp 2 Jahren tatsächlich Gallensteine bekannt und damals wurde auch eine Gallenblasenwandentzündung diagnostiziert und mein damaliger Hausarzt empfahl mir die Gallenblase entfernen zu lassen, da ich zum damaligen Zeitpunkt arge Schmerzen hatte, wobei sich allerdings zu einem späteren Zeitpunkt heruasstellte, dass diese Probleme durch den Magen und nicht durch die Gallensteine / Entzündung verursacht wurden. Damals war ich echt froh um diese OP herum gekommen zu sein. Wenn das jetzt allerdings tatsächlich so ist, dass man mal wieder ein Augenmerk auf die Gallenblase /-steine richtet, dann weiß ich, dass hier jetzt eine Behandlung angegangen wird. Vielleicht bekommt man das ja durch Medikamente in den Griff.

    Die bisherige Übelkeit habe ich bis dato als reine Kopfsache betrachtet, da ich eine Nierenerkrankung habe, die ich für mich nicht akzeptiere und mittlerweile auch die Medikamente nicht vertrage - aber wie gesagt, ich bin bis dato davon ausgegangen, dass dies eine reine Kopfsache ist.

    VG

    Nicky

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    Daniel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo Nicky,
    ich hatte vor zehn Jahren sebst eine akkute Pankreatitis. Dabei sind die Amylase und Lipasewerte stark erhöht, außerdem ist diese Erkrankung sehr schmerzhaft. Begleiterscheinungen sind vor allem Übelkeit, Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit.In der Regel überweist Dich der Arzt in diesem Fall sofort ins Krankenhaus. Man wird an den Tropf gehängt und darf nichts essen und trinken bis sich die Werte wieder abgesenkt haben. Zur Absicherung würde ich auf jeden Fall eine Sonographi machen lassen. Ist das Ergebniss dann immer noch unklar , lass dich zum Radiologen überweisen. In der Röhre ist der Befund sicher.

    VG
    Daniel

  5. #5
    Arzt (Chirurgie)
    Name
    damiano
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Beiträge
    84
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo nochmals!

    Also jetzt mal keine Panik! Wer eine akute Pankreatitis hat, schreibt nicht mehr im Forum (da geht's einem richtig dreckig). Und da du schon beim Arzt warst kann die Lipase auch nicht zu hoch sein, sonst hätte er dich nicht springen lassen. Der wichtigste Verlaufsparameter ist das CRP und die Lipase (Amylase wird standardmässig nicht benötigt). Auch eine Computertomographie ist nicht immer notwendig. Um ganz sicher zu gehen müsste man eine ERCP (Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie) machen, bei welcher auch ein eingeklemmter Stein enfernt werden kann. Eine Entfernung der Gallenblase ist auf jedenfall zu empfehlen, da die Beschwerden immer wieder auftreten können. Eine akute Pankreatitis kann lebensgefährlich sein.
    Gruss Damiano

  6. #6
    Ganz neu hier
    Name
    Daniel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo,
    immer erst richtig lesen dann antworten. Ich habe lediglich den Ablauf meiner damaligen Erkrankung mit den aufgetretenen Symptomen beschrieben.
    VG
    Daniel

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.10.2010
    Beiträge
    33

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Danke für Eure Antworten.

    Also die von Euch beschriebenen Schmerzen habe ich definitiv nicht, aber ich fühle mich halt irgendwie krank, ohne dass ich es näher bezeichnen kann. So übergebe ich mich in den letzten Monaten recht häufig. Muss ich mich mal nicht übergeben, so ist mir einfach nur schlecht - vor allem aber morgens. Ausserdem bin ich ständig müde und einfach nur k.o. Kann das auch in gewisser Weise mit dem Lipasewert zusammenhängen? Da der Wert nach wie vor nicht stimmt, muss ich in der nächsten Woche erneut zur Blutabnahme. Ist der Wert dann nicht besser geworden, soll ich wohl zum Gastroenterologe - zwecks Ultraschall.

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    04.03.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Nun, wenn du eine chronische Nierenerkrankung hast mit einer verminderten glomerulären Filtrationsrate (GFR), dann ist auch ein erhöhter Lipase-Wert normal. Die Lipase ist ein Enzym, welches von der Bauchspeicheldrüse gebildet wird, und welches letztlich über die Niere ausgeschieden wird. Wenn also die Nierenfunktion eingeschränkt ist, so wird sozusagen "zu wenig" Lipase ausgeschieden, somit ist der Lipase-Wert erhöht. Bei von einer akuten Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) sind die Lipase-Werte meist um mehr als das 3-fache des Normalwertes erhöht.
    Nicht desto trotz ist es natürlich richtig eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, welche auch zu einer Lipase-Erhöhung führen kann, auszuschließen (mittels Ultraschall, Kernspin o.a.), insofern ist der Weg zum Gastroenterologen richtig. Sollte sich dahingehend nichts ergeben, so ist denke ich deine Nierenerkrankung als Ursache zu sehen für den erhöhten Lipase-Wert.

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    15.03.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: Lipasewert stimmt nicht

    Hallo!

    Ich möchte gerne nun auch eine Frage, in diesem Bereich loswerden

    Bin gestern mit Übelkeit,Erbrechen und Durchfall und Schmerzen im rechten Oberbauch aufgewacht. Bin dann zum Arzt und er hat eine Sono durchgeführt. Er konnte nichts erkennen. Aber da ich seit 5 Jahren die Galle entfernt bekommen habe, war der Verdacht nahe, dass sich ein Stein eingeklemmt hatte. Er hat mir Tropfen für den Magen und Novalgin verschrieben. Zudem hat er mir Blut abgenommen.
    Heute habe ich das Ergebnis erhalten, dass fast alle Werte in Ordnung sind, bis auf die Bauchspeicheldrüsenwerte . Dieser liegt bei 67 ( normal wäre bis 60 ). Muss ich mir Gedanken machen? Was ist Eure Meinung dazu? Wenn es nicht besser wird und ich immer noch so ein Druckgefühl habe, soll ich morgen nochmals kommen. Komisch ist, dieses Druckgefühl habe ich fast ausschließlich im stehen, im Liegen entlastet es sich.

    Vielleicht hat jemand einen Rat für mich. Vielen DANK

Ähnliche Themen

  1. Erhöhter Lipasewert
    Von honey34 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 20:57
  2. Was stimmt nicht?
    Von Maddie im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 15:09
  3. Was stimmt nicht mit mir????
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 23:05
  4. Was stimmt nicht mit mir?...
    Von Lotti im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 11:25
  5. Politik: Wulff: Niedersachsen stimmt Gesundheitsreform nicht zu
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 13:31