Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MRT Befund LWS - ????

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT Befund LWS - ????" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.10.2017
    Beiträge
    11

    Standard MRT Befund LWS - ????

    Hallo

    ich verstehe nur Bahnhof.
    Wenn mir das hier jemand in ein verst. Deutsch erklären kann, wäre ich sehr sehr dankbar.


    "Deformierter LWK 5 mit tiefer intraspongiöser Diskushernie nach Deckplatteneinbruch.
    Zustandnach Cage-Einbringung in das Bandscheibenfach L5/S1 mit entsprechenden Suszeptibilitätsartefakten. Alte Schraubenkanäle eines Fixateur intern Systems in LWK 5 und SWK 1. Benachbartdes genannten Bandscheibenfaches deutliche Modic 2 Reaktion.

    Exzentrisch links in LWK 4 hämangiomtypische Fokalläsion von etwa 1 cm Durchmesser.Diskretes Knochenmarködem deckplatten-/vorderkantennah in LWK 2 linksbetont, dort auchleichte Verdickung und Abhebung des vorderen Längsbandes. Im übrigen regelrechtesKnochenmarksignal. Harmonische Lordose, physiologisches Alignment, keine relevanteSeitabweichung.Chondrosen BWK 9/10, LWK 1/2 und LWK 2/3, am deutlichsten bei L1/2 mit flacher begleitenderBandscheibenprotrusion. Eine signifikante Einengung des Spinalkanals liegt in derthorakolumbalen Übergangsregion nicht vor, unauffälliger Conus medullaris.Bei L3/4 und L4/5 ebenfalls Chondrose und flache Bandscheibenprotrusionen, dort zudemerhebliche hypertrophe Spondylarthrosen beidseits. Mit minimaler Betonung links maximalmittelgradig eingeengte Foramina/Lateralrezessus. Nur geringe Einengung des Spinalkanals.

    Im operierten Segment L5/S1 regelrechte Verhältnisse, keine kritische spinale oder foraminaleEnge. Die Iliosakralfugen zeigen bei koronaler Schnittführung in T2-STIR keine Besonderheiten.

    Hyperintenser Herdbefund von 2,5 cm Durchmesser im unteren Drittel der rechten Niere, minimalunregelmäßige Randbegrenzung, somit nicht vollständig zystentypisch, daher sonographischeKorrelation empfohlen."

    TAUSEN DANK FÜR JEDEN DER MICH HIER ETWAS MEHR AUFKLÄREN KANN

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.246
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Befund LWS - ????

    Hallo Schneeule!
    Es wäre immer gut wenn die Zusammenfassunf/Beurteilung eingestellt wird, da sind alle krankhaften Veränderungen zusammengefaßt und es macht das übersetzen leichter

    LWK 5: deformiert mit tiefer, im Knochengerüst liegendem Bandscheibenvorfall nach Deckplatteneinbruch und operativer Versorgung.

    LWK 4: Schädigung durch einen Blutschwamm im Durchmesser von 1cm.
    LWK 2: Diskretes Knochenmarködem/Wasseransammlung der Deckplatten vorderkantennah. Verdickung und Abhebung des vorderen Längsbandes.

    BWK 9/10, LWK 1/2 und LWK 2/3: Knorpelverschleiß, am stärksten in L1/2, in dieser Etage Bandscheibenvorwölbung

    Bei L3/4 und L4/5 ebenfalls Knorpelverschleiß, und flache Bandscheibenvorwölbung, dort zudem erheblicher Verschleiß der Wirbelgelenke, diese verbinden die Wirbel untereinander. Mittelgradig eingeengte Nervenaustrittslöcher, der Spinalkanal ist nur gering eingeengt

    L5/S1: im operierten Segment ist alles in Ordnung, auch das Kreuzbein/Darmbeingelenk zeigt keine Besonderheiten

    Nebenbefund:Veränderung/Herdbefund der re NIere, Durchmesser 2,5cm, im unteren Drittel der re Niere, der Rand ist minimal unregelmäßig, somit ist es nicht typisch für eine Zyste, daher wird ein Sono/Ultraschall empfohlen
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.021

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: MRT Befund LWS - ????

    Hallo Josie,

    ganz lieben DANK

    Und sorry ... hier die Zusammenfassung vom Befund:
    Beurteilung:Zustand nach Spondylodese L5/S1 mit Cage-Einbringung. Stattgehabte Explantation einesFixateur intern L5/S1. Zustand nach Deckplatteneinbruch LWK 5 mit tiefer intraspongiöserDiskushernie des LWK 5.Aktuell keine kritische spinale oder foraminale Einengung. Erhebliche Spondylarthrosen vor allembei L3/4 und L4/5. Vorderkantennahes Ödemäquivalent bei LWK 2, DD aktivierte Osteochondrose, DD im Rahmen einer Enthesitis

    So irgendwie macht mir der Befund Angst

    Hilft ja aber alles nichts. Wirklich nochmal ein dickes Danke

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.246
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Befund LWS - ????

    Hallo Schneeeule!
    Also ich bin kein Orthopäde und weiß auch nicht, warum das MRT gemacht wurde, welche Beschwerden Du hast, aber anhand der Beurteilung sieht es für mich ganz gut aus.
    Ausschlaggebend ist, daß es keine keine kritischen, spinalen oder foraminalen Einengung gibt, d.h. heißt, daß kein Nerv in Bedrängnis ist, weil das ja die erheblichen Schmerzen verursacht.
    Klar ist, daß es Verschleißerscheinungen an den Wirbelgelenken gibt, die auch erhebliche Schmerzen verursachen können und ein Ödem in LWK2, das ist meist ein Entzündungszeichen.
    Als DD werden hier 2 Möglichkeiten aufgeführt:
    1. eine aktivierte Osteochondrose aufgeführt, das ist eine Knochen-und Knorpelschädigung, die entzündet ist und/oder
    2. eine Sehnenansatzentzündung

    Vergiß nicht den Ultraschall der Niere!
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.10.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: MRT Befund LWS - ????

    Hallo Josie,

    das MRT wurde gemacht, weil ich einen Stimulator gegen Schmerzen in meinem Bein implantiert bekommen soll und man sich vorher die Strukturen der LWS anschauen wollte. Insbesondere um zu wissen, ob das Implantat problemlos eingesetzt werden kann oder ob man vorher noch etwas an der LWS "sanieren" muss.
    Ich habe aber eben auch seit Jahren chron. LWS-Beschwerden mit Ausstrahlung ins li. Bein.
    Ja .. ich vergesse das nicht mit der Niere. Leider ...
    Ich bedanke mich bei dir für deine Hilfe und wünsche dir eine gute Zeit.

Ähnliche Themen

  1. MRT Befund
    Von regfina im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2018, 13:44
  2. LWS Befund?
    Von Sabine77 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 16:59
  3. MRT-Befund der HWS
    Von rosenpfl13 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 20:59
  4. MRT-Befund der HWS und BWS
    Von Heuby im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 18:00
  5. mrt befund
    Von manjabibow im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 16:50