Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2016
    Beiträge
    5

    Standard Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo,

    bei mir ist Ende April eine Nierenbeckenplastik durchgeführt worden, nachdem zuvor eine Abgangsenge diagnostiziert wurde. Die Funktionswerte der Linken Niere betrügen noch 24 Prozent. Es ist alles gut gelaufen. Am 27.5. wurde mir die DJ-Schiene entfernt. Intraoperativ zeigte sich da ein adäquater Abfluss des Kontrastmittels. Am 30.5. war ich dann zur Nachsorge beim Urologen. Dieser stellte leider einen erneuten Nierenstsu fest (wohl 1. Grades). Der Urologe findet das sehr bedenklich und kann sich das nicht erklären. Wenn es nach zwei Tagen nicht besser wird, soll ich wieder ins Krankenhaus.
    kann sich das jemand erklären mit dem Stau? Kann es sein, dass die Nierenbeckenplastik vergebens war? Habe jetzt Angst, dass alles wieder von vorne losgeht.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.692
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo sts ,
    es kann sein, dass durch die Entfernung der DJ-Schiene die Schleimhaut des Nierenbeckens mit Anschwellen reagiert hat. Das kommt gar nicht so selten vor und ist in 2Tagen auch abgeschwollen.
    Allerdings kommt es auch vor, dass nach so einer OP das Gewebe mit Vernarbungen reagiert. Dadurch kommt es leider wieder zu Verengungen.
    Umsonst war die OP sicher nicht. Sonst hätte die Niere irgendwann ganz ihre Funktion eingestellt.
    Alles Gute
    LG gisie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo gisie, vielen Dank für die schnelle Antwort! Was wäre denn zu tun, wenn es zu Vernarbungen gekommen ist? Müsste dann die op wiederholt werden?
    LG, sts

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.692
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo sts ,
    wenn es so ist, wird erstmal abgewartet, ob die Nierenstauung gravierend ist. Es muss dann in regelmäßigen Abständen zumindest eine Ultraschalluntersuchung stattfinden evt auch eine Röntgenuntersuchung (Ausscheidungsurogramm) um zu beurteilen, und natürlich auch eine Überwachung der Laborwerte, ob es zu einer weiteren Schädigung der Niere kommt. Unter Umständen muss dann tatsächlich nochmals operiert werden.
    Ich gehe jetzt aber erstmal von einer Schleimhautreaktion aufgrund der Entfernung der DJ-Schiene aus. Das habe ich wirklich schon oft gesehen.
    LG gisie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo gisie, vielen Dank für die Antwort! LG sts

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    03.03.2014
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    So, ich habe es einfach verpeilt zu antworten. Und tue das hier mal in deinem Thread:

    Also, meine Nierenbeckenplastik ist nun fast 2,5 Jahre her.
    Nach dem Ziehen der Schiene kam es quasi sofort wieder zu einer Stauung, die in meinen Augen vom Umfang her sogar größer war als die zuvor. Dies hat sich auch über Wochen nicht zurück gebildet, auch wenn die Schmerzen nachließen. Das Gewebe gewöhnte sich einfach wieder an die Dehnung.
    Meine Urologen (sowohl ambulant als auch in der Klinik) sprachen von einer Erweiterung, die zurückbleiben könne, da das Gewebe ja dennoch erweitert wäre (durch all die Jahre) und da es nicht weggeschnitten worden wäre. Ich sehe das anders, da mit der Schiene ja keinerlei Stauung sichtbar war. Ca. 1 Jahr nach der OP habe ich dann das erste Mal wieder eine Nierenszintigraphie machen lassen. Habe mit dem Schlimmsten gerechnet, aber der Abfluss hat sich tatsächlich im Gegensatz zum Vorbefund gebessert, auch wenn dennoch eine Stauung/verzögerter Abfluss vorhanden ist. Letztlich sind meine Nierenwerte damit so gut, dass es ausreicht. Auch wenn ich mir eine vollständige Aufhebung gewünscht hätte, allerdings werde ich den Teufel tun und mich nochmal operieren lassen. Es kann mir ja keiner versichern, ob es diesmal 100%igen Erfolg bringt. Solange meine Werte in Ordnung sind, mache ich da nichts.

    Aktuell bin ich schwanger (dafür hatte ich mich ja eigentlich auf die OP eingelassen) und bisher gab es auch noch keinerlei Probleme.

    Ich rate dir tatsächlich erstmal abzuwarten. Sowas kann noch besser werden (nach 2 Jahren war die Stauung übrigens tatsächlich auf dem Ultraschall etwas kleiner). Und wenn es von den Werten her stabil ist, würde ich es so lassen. Richtige Kontrolle bringt dir eh auch erst eine Szintigrapgie.

    Alles Gute.
    Steffie

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hallo Steffie, danke dir für die Antwort, hat mir sehr weitergeholfen. Habe mittlerweile auch einen nierenfunktionstest gemacht, der Abfluss ist akzeptabel, wenn auch etwas verzögert. Viele Grüße, Steve

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    16.11.2016
    Beiträge
    1

    Standard AW: Nierenstau trotz Nierenbeckenplastik

    Hey,
    bei mir wurde Anfang des Jahres auch eine Nierenbeckenplastik durchgeführt. Nach Ziehen der DJ-Schiene sah meine Niere im Ultraschall gleich wieder gestaut aus. Eure Beiträge hier im Forum haben mich dann etwas beruhigt (vielen Dank nochmal für die Erfahrungsberichte . Die Szintigraphie hat dann auch Entwarnung gegeben (Abfluss verzögert, aber nicht behindert und daher auch nix gestaut). Außer (eingestelltem) Bluthochdruck habe ich keine Beschwerden mehr.
    @ Steffie: Ich hoffe die Schwangerschaft verlief komplikationslos und Du genießt das neue Familienleben! =) Wurde bei Dir die Schwangerschaft wegen der Nierenbeckenplastik automatisch als Risikoschwangerschaft eingestuft? Gab es öfter Kontrolluntersuchungen beim Urologen/Nephrologen?

    Viele Grüße, Berbel

Ähnliche Themen

  1. Stauung nach Nierenbeckenplastik
    Von Annieke im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 10:19
  2. Nierenstau - erweitertes Nierenbecken
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2013, 18:34
  3. Nierenbeckenplastik!
    Von Tana im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 06:49
  4. Nierenbeckenplastik-tut das wirklich not?
    Von klausw55 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 15:45
  5. Nierenbeckenplastik-tut das wirklich not?
    Von klausw55 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 20:12