Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hallo ich bin Thomas aus Österreich" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    wie gesagt mit einer ct oder eeg alleine lässt sich eine organische ursache nicht immer ausschließen und glaub mir ich möchte auch nicht
    Gruss Thomas
    Geändert von Thomas100584 (19.12.2009 um 10:45 Uhr)

  2. #12
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Tipp: wenn noch niemand auf deinen beitrag antwortete, dir aber noch etwas einfiel, klicke auf "Bearbeiten" .

    Du bist kein Arzt und kannst kein EEG lesen, deswegen kannst du nicht behaupten das es nicht in Ordnung ist.
    Meiner Meinung nach solltest du dich an einen Psychologen wenden, denn ich finde, dein Problem ist rein psychisch.

    Nur weil es in Ö schon einige Fehldiagnosen gab, was in D auch vorkommt und tragisch für die Betroffenen ist, muss es noch lange nicht in deinem Fall so sein.

    Ich rate dir, gehe in Psychologische Behandlung.

  3. #13
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Also ich glaube auch das du unbedingt krank sein willst.

    Was denkest du den was du hast?
    Warum traust du den Ärzten den nicht wenn doch schon 5 verschiedene Ärzte dir das Selbe sagen?
    Ich verstehe das nicht!
    Den Tipp von WCP kann ich nur nachdrücklich unterstützen.

    Übrings erst willst du Anonym bleiben(!) dann schreibst du doch deinen Namen unter div. Beiträge, das passt nicht so ganz.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #14
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Hmm...jetzt werde ich meinen Senf hier auch mal zu geben.

    Was mir zu dir einfällt: geht in Richtung eines Münchhausen-Syndroms (Menschen, die Symptome "erfinden" bzw. in sich sehen, die nicht da sind, um krank zu sein und dadurch einen sekundären Krankheitsgewinn zu bekommen).
    Du warst bei 5 (in Worten FÜNF!!) Neurologen, die einstimmig einer Meinung sind:
    - das CCT ist völlig in Ordnung --> damit beantwortest du dir die Frage doch fast schon selbst, indem du fragst, was wäre, wenn im jetzigen CT etwas wäre --> dann hätte sich in der Zwischenzeit etwas gezeigt, was vorher nicht da war, weil das vorherige CT ja in Ordnung war! Und da du das CT zuletzt nicht machen lassen wolltest, kann man dir also auch ankreiden, dass das möglich veränderte in der Zwischenzeit entstanden ist, aber du die Diagnose ja verzögert hast - m.E. eher ein Punkt für die Ärzte!!
    - das EEG zeigte unspezifische Veränderungen: ich bin kein Neurologe, also kann ich dir nix genaues sagen, schon gar nicht, weil ich es nicht gesehen habe. Aber wenn sich 5 Neurologen einig sind...Das EEG wurde wohl gemacht, um eine Epilepsie auszuschliessen, denn bei diesen kann es zu Konzentrationsstörungen kommen. Und eine solche wurde ja anscheinend ausgeschlossen.
    Bezüglich deiner Hypothese mit der Hirnentzündung:
    Menschen, die eine Meningitis haben, sind WIRKLICH krank!!!!!! Und die schreiben definitiv nicht zahllose mehr oder weniger inhaltsreiche Beiträge in einem Forum und beschweren sich über die letzten Jahre - denn diese Menschen leben keine Jahre mehr, sondern sterben meistens innerhalb der nächsten Tage - und das trotz intensivmedizinischer Behandlung!! Und wenn kein Fieber, keine Kopfschmerzen und keine Entzündungszeichen im Blut bestehen und bei der körperlichen Untersuchung keine Auffälligkeiten bestehen, dann gibt es einfach keinen Anhalt für eine Entzündung der Hirnhäute (die sind es nämlich, die sich entzünden) und man wird diesbezüglich keine Untersuchung machen.
    Kennst du die Risiken einer Liquorpunktion (Entnahme von Nervenwasser)? Nein?? Hier sind einige: Blutungen, Einblutungen in den Spinalkanal, Lähmungen durch Verletzungen von Nerven, Verletzungen umliegender Strukturen, Infektion bis hin zur Hirnhautentzündung, Tod. --> und was wäre passiert, wenn die Ärzte eine solche Punktion durchgeführt hätten, und es wäre etwas passiert?? Dann wäre das Geschrei groß gewesen und du hättest gesagt, dass es ja völlig unnötig gewesen wäre....
    Mit einer Liquorpunktion kann man einerseits eine Entzündung der Hirnhäute ausschliessen, man kann aber auch nach Tumorzellen im Gehirn (bei Metastasen) suchen (die man aber dann meistens schon im CT sieht und natürlich erwartet man andere Symtptome) und Erkrankung wie eine Multiple Sklerose. Aber alle diese Erkrankungen haben andere Symptome als deine, und das weiss sogar ich als Nicht-Neuologin.
    Ich schliesse mich den anderen an und empfehle dir dringend eine psychologische Therapie - du bist sehr nahe an einer Angststörung (wenn du sie nicht schon hast...wer weiss).
    Ist leider lang geworden, aber das musste ich jetzt mal loswerden.

  5. #15
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Ok trotzdem danke Leute für eure Beiträge besonders dir dreamcaser für den informationsreichen beitrag bei psychologen war ich schon bzw beim letzten vor ca 3 monaten ach ja zu den namen thomas das ist nicht mein richtiger name
    so heiße ich in diesem forum meinen richtigen name gebe ich nicht bekannt
    zu dreamcasers beitrag wie gesagt nicht jede organische erkrankung kann man in einer ct erkennen das man deppressionen nicht erkennen kann wenn es wirklich welche wären ist mir klar ok das ich die ct untersuchung nicht gemacht habe war rein aus angst das wenn was rauskommen würde wie es dann weitergeht
    ist dann natürlich eine streitfrage wenn sich was verändert hat ZU WELCHEN zeitpunkt hat sich was verändert vor 5-6 Monaten wie ich die Untersuchung bewilligt bekam oder schon vorher schließlich hatte ich diese beschwerden schon vor 6 jahren und dies habe ich schwarz auf weiss auf meinen unterlagen also warum sollte sich erst vor 6 monaten organisch was verändert haben das kann auch kurz nach der ersten ct untersuchung passiert sein oder ein jahr danach schließlich bleibt zu klären wenn eine organische veränderung vorliegt ob man das mit einer ct überhaupt erkennen hätte können den nicht alle krankheiten kann man mit einer ct erkennen dadurch dass es gehirnareale gibt die zu klein und zu fein sind um mehr darüber sagen zu können mit einer ct untersuchung wenn sich zum beispiel jetzt rausstellt es gab eine organische veränderung ist die frage die ob man die trotz einer früheren ct hätte erkennen können

    ja und nun zum eeg ich wess das ich kein doktor bin aber unspezifisches eeg lest mal in google nach das kann nicht nur medikamentös bedingt sein
    und wenn es zum streitfall käme was keiner will
    weiss man das beim eeg schon was nicht passte und wenn man im nachhinein jetzt was bei einer ct untersuchung sieht kann man auch sagen welche art von krankheit war es hätte man sie überhaupt mit einer ct erkennen können was ist geschädigt und wie ich die ersten beschwerden schon hatte vor 6 Jahren lässt sich dann auch berechnen je nach art der schädigung wann ist es zu dieser erkrankung gekommen
    ja und ich bin kein mensche der krankheiten erfindet um zeit zu schinden

    Na ja wer mir nicht antworten will muss es ja auch nicht seid mir bitte nicht böse

    Denn Fakt ist nicht jede Gehirnkrankheit sieht man mit einer CT WAS ist wenn ich meine Angst uberwunden hätte und ich hätte die Untersuchung vor 6 Monaten machen lassen dann wäre die frage

    wenn es zu einer organischen schädigung gekommen ist und die doktoren wollen es mir ankreiden
    ich hääte die untersuchung nicht gemacht ob man sie überhaupt hätte erkennen können diese von mir behauptete gehirnkrankheit denn wenn sich herausstellt man hätte diese gehirnerkrankung auch nicht mit einer ct erkannt dann kann mir kein doktor was ankreiden und schließlich lässt sich auch nach art der schädigung
    und ab zeitpunkt der beschwerden und das war vor 6 jahren berechnen was es zu diese endgültigen schädigung kam

    WENN WIE GESAGT EINE SCHÄDIGUNG VORLIEGT

    GRUSS THOMAS

    Gruss Thomas
    Geändert von Thomas100584 (18.12.2009 um 23:15 Uhr)

  6. #16
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Ich werde meine Untersuchung in 3 Monaten machen lassen inzwischen gehe ich zur einer neuen Neurologin die empfehlt mir meine nachbarin sie ist auch psychologin

    Und wie gesagt meine Befunde habe ich schwarz auf weiss zu welchen zeitpunkt ich diese beschwerden hatte und das war schon vor 6 jahren und da kann mir keiner erzählen dass es vor 6 monaten erst zu einer angenommenen schädigung kam

    dies läst sich berechnen nach art der krankheit ab zeitpunkt der beschwerden je nachdem ob es zu einer schädigung kam und ab wann die schädigung eingetreten ist und ob man sie überhaupt mit einer ct hätte erkennen können die von mir vermutete krankheit


    zu dreamcasers schreiben dass man mir etwas ankreiden könnte glaub ich kaum die beschwerden hatte ich schon vor 6 jahren und wenn man eine organische veränderung auf der nächsten ct sieht und man beurteilen kann welche schädigung liegt vor und welche art von krankeit war es und man nimmt die beschwerden her die es schon vor 6 jahren gab kann man auch berechnen zu welchen zeitpunkt ist es zu dieser veränderung gekommen
    und hätte man diese krankhafte veränderung vorher überhaupt sehen können bis es zur endgültigen schädigung kam den nicht jedes erkranktes gehirnareal lässt sich mit einer ct erkennen

    und ich habe meine befunde schwarz auf weiss wann die beschwerden waren und wann ich vemutete das es zu einer organischen veränderung gekommen ist

    und ich hatte auch bei psychologen meine tests so einfach lass ich mir nichts ankreiden

    so nun genug vorerst ich werde meinen termin in drei monaten abwarten
    und wenn ich meine untersuchung gemacht habe werde ich mich nicht scheuen auch davon zu berichten
    und ohne eine vertrauensperson aus meiner familie mach ich diese untersuchung sowieso nicht aber meine schwester hat sie bereit erklärt mich zur untersuchung zu begleiten vielleicht wenn es mir die neurologin bewilligt werde ich vorher noch ein eeg machen lassen



    gruss thomas
    Geändert von Thomas100584 (18.12.2009 um 23:49 Uhr)

  7. #17
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Hallo nochmal die CT Untersuchung wäre für cephalea sehstörungen die hätte ich vor
    5-6 monaten bewilligt bekommen vielleicht für dich interessant dreamchaser

    gruss thomas

  8. #18
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Hallo Patientenschubser warum sollte ich unbedingt krank sein wollen du willst wissen
    warum ich glaube das ich was habe wie soll ich dir bzw denn anderen das erklären
    weil meine emotionen sehr schwach sind man kann sich über nichts freuen für ein kleines kind nicht empfinden wie ein gefühsloser mensch halt ohne emotionen
    irgend ein teil des gehirn muss ja die emotionen steuern die frage ist ist es eine deppression oder
    welche teile des gehirn steuern die emotionen kann ja sein da hier eine schädigung vorliegt
    aber dazu werde ich jetzt googeln wie enstehen emotionen im gehirn wie und durch was werden sie gesteuert
    und kann man emotionen auch verlieren durch eine schädigung im gehirn

    aber da kenne ich mich zu wenig aus gruss thomas
    Geändert von Thomas100584 (19.12.2009 um 01:51 Uhr)

  9. #19
    versucht, zu helfen Avatar von Doc Holiday
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    17.06.2009
    Beiträge
    24

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Hallo Thomas,

    Dir haben mehrere Ärzte bestätigt, daß Dein Gehirn organisch gesehen, in keiner Weise Krankheitszeichen aufweist.

    Du möchtest Dich mit dieser Tatsache nicht abfinden, weil Du etwas anderes empfindest.
    Möglicherweise ist ja Deine Psyche erkrankt und möglicherweise ist es das, was Du an Dir registrierst und Dich beschäftigt und was man leider Gottes mit keinem CT oder MR sieht.
    Ich empfehle Dir wirklich, nochmal mit einem Psychologen oder Psychiater zu sprechen.

    Wenn ich mir so durchlese, was Du schreibst und wie Du es schreibst, drängt sich mir schon der Verdacht auf, daß irgendetwas mit Deiner Psyche nicht in Ordnung ist.
    Verzeih mir bitte, wennn ich Dir mit dieser Aussage zu nahe trete. Vielleicht irre ich mich, weil Du möglicherweise aus irgendeinem Grunde die deutsche Sprache und Grammatik nicht so beherschst, wie man es von einem 25-jährigen, deutschprachigen Österreicher mit Berufsausbildung erwarten würde.

    Viele Grüße
    Doc Holiday

  10. #20
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hallo ich bin Thomas aus Österreich

    Hallo Doc Holiday bei Psychiatern war ich schon demnächst werde ich einen neuen und letzten aufsuchen um alles abzuklären ich werde jetz mal dieses thema ruhen lassen

    gruss Thomas
    Geändert von Thomas100584 (19.12.2009 um 10:45 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bin neu hier und aus Tirol / Österreich
    Von petertirol im Forum Vorstellungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 18:12
  2. Österreich unterbindet ?Impftourismus?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 19:10
  3. Österreich unterbindet ?Impftourismus?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 18:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 17:10
  5. Hallo an alle aus Österreich!
    Von ennsdorf im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 15:04