Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schlafstörung oder Nervosität?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schlafstörung oder Nervosität?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    23 Jahre
    Mitglied seit
    15.01.2014
    Beiträge
    1

    Standard Schlafstörung oder Nervosität?

    Hallo ich bin neu hier und hoffe das ihr mich beruhigen könnt!
    Vor ungefähr ner Woche hatte ich beim Aufwachen Herzrasen aber wollte weiterschlafen weil es noch recht früh war.
    sobald ich mich jedoch aufs Einschlafen konzentrieren wollte war ich wohl so nervös dass tausend gedanken durch mein kopf schossen und ich mich immer mehr aufregte sodass ich komplett wach wurde.... Dies wiederholte sich Vorgestern und heute Nacht nochmal ! Sobald ich aufwache krieg ich panik und steiger mich so in die sache rein dass ich nicht mehr einschlafen kann bevor ich mich wie gestern nacht über eine stunde beruhigen musste mit lesen und tee trinken!

    meine vermutung lautet dass ich vielleicht an übertrainingt leide da ich sehr oft ins fitness studio gehe und es vielleicht übertrieben hab das würde auch mein derzeiten infekt möglichweise erklären.
    generell ist es so dass ich leicht hypohrondrisch bin und nervös dazu kommen die kreisgedanken nach dem aufwachen die einen denken lassen man würde verrückt werden...
    tagsüber ist alles ok und normal .
    vielen dank im vorraus für die hilfe.

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Schlafstörung oder Nervosität?

    Eine hypochondrische Veranlagung kann leicht zu einer Panikattacke führen.

    Also von zuviel trainieren kriegt man keine Panikattacke höchstens tun einen die Muskeln weh und dann wird man plötzlich hypochondrisch es könnte ja was schlimmes sein usw. und schnell ist dann mal eine Panikattacke da.

    Sie könnten auch einen Albtraum gehabt haben wachten auf mit Herzrasen und können sich nicht mehr an den Traum erinnern (da bei fast jeden Schlaf geträumt wird wir uns aber nicht immer erinnern kann das durchaus sein) und danach denken Sie es sei ein Symptom und schon kommt wieder ein bisschen Panik wegen der Hypochondrie.

    Auch der Schluss vom Training hätten Sie möglicherweiße einen Infekt davon getragen, das sollten Sie nicht wirklich gelten lassen das einzige was da passieren kann ist das sie aufhören zu trainieren.

    Das ist aber wenns nicht zu extrem ist eigentlich gut für das Immunsystem, vor allem Kardio Training (laufen, Rad fahren, Rudern etc.)
    Aber natürlich wenn Sie jetzt einen Infekt haben dann sollten Sie nicht trainieren das ist Ihnen hoffentlich sowieso bewusst.

    Alles Gute!
    Geändert von Äskulap (15.01.2014 um 19:24 Uhr) Grund: Nicht trainieren wenn man krank ist!

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    15.11.2016
    Beiträge
    13

    Standard AW: Schlafstörung oder Nervosität?

    Hallo,

    haste du schon mal überlegt ein Schlaflabor aufzusuchen ? Ich hatte mal ne Zeit lang die übelste schlafstörung.
    Bei uns in Konstanz
    gibt es ein Schlaflabor, wo du auch hingehen solltest.

    Tipp: Schnupper mal 2h vor dem schlafen gehen an Vanille Öl.

  4. #4
    Noch neu hier Avatar von EdithMueller
    Name
    Edith
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Wohnort
    München
    Mitglied seit
    22.08.2016
    Beiträge
    22

    Standard AW: Schlafstörung oder Nervosität?

    Hallo,

    vielleicht machst du dir zu viele Sorgen, die sich hochschaukeln: Du bist nervös, spürst die Nervosität und wirst noch nervöser, weil du denkst, es könnte etwas ernstes sein. Nach einer Woche ist es eigentlich noch zu früh, um an eine Erkrankung zu denken.

    Wenn du Sport machst (und die Infektion weg ist), Power dich ordentlich aus, dann nimm dir Zeit, um runter zu kommen und zu entspannen. Geh ins Bett, wenn du wirklich müde bist und versuch (leicht gesagt) an nichts zu denken und dich nur auf deinen Atem zu konzentrieren. Vielleicht wird es dann besser.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe-"nur" Schlafstörung oder was schlimmeres? Was tun
    Von luinya im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 13:14
  2. Schlafstörung
    Von Rita54 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 06:40
  3. Nachtschweiss und Nervosität
    Von nedflanders im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 13:02
  4. Nervosität - innere Unruhe - Schlaflos Nächte
    Von Leenchen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:35