Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    102

    Frage Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo zusammen, ich möchte gerne nochmal was fragen, vielleicht hat hier noch jemand eine Idee.
    Seit Anfang Mai habe ich mehr oder weniger ständig Schmerzen im rechten Oberbauch, die begannen ca. 3 Wochen nach einer Adhäsiolyse. Die Schmerzen sind unterschiedlich stark, auf der Skala zwischen 3 und 8. Teilweise besteht bei starken Schmerzen eine Ausstrahlung bis in den Rücken und die rechte Schulter. Die Galle wurde in 7/2017 entfernt, kann es also nicht sein. Ich nenne es daher "Phantom-Gallenkoliken" ;-)
    Die Blutwerte sind bis auf einen Eisenmangel o.k. (ich bekomme inzwischen dagegen Eiseninfusionen 14tägig).
    Ende Mai bei einer Ultraschalluntersuchung im Krankenhaus (war zur Gastroskopie dort) wurde laut Oberarzt Luft in den Gallengängen und erweiterte Gallengänge gesehen. Ansonsten war die Sono ohne Befund. Es wurde dann erst Alarm geschlagen und eine Endosonographie gemacht. Diese brachte aber kein Ergebnis, dann war es plötzlich nicht mehr alarmierend und ich wurde dann entlassen, ohne dass nochmal ein Arzt mit mir gesprochen hat.
    Mein Hausarzt hat nochmal eine Kontroll-Sono gemacht, konnte aber nichts Auffälliges, vor allem keine Luft sehen. Der Gallengang wäre zwar etwas erweitert, das wäre bei entfernter Galle aber noch o.k. Und der Bauchspeicheldrüsenkopf wäre etwas prominent, wäre zwar auffällig, aber auch erstmal nicht bedenklich.
    Allerdings ist meinem Hausarzt beim Abtasten des Bauches eine starke (Abwehr-)Spannung des Bauches aufgefallen. Es wäre zwar keine Abwehrspannung, die alarmierend wäre, aber solch eine Spannung wäre keinesfalls normal. Woher das kommt, könne er mir aber (noch) nicht sagen.
    Mein Hausarzt wollte jetzt nochmal mit einem Radiologen sprechen, ob ggf. ein MRCP sinnvoll (und im offenen MRT möglich wäre), hat diesen urlaubsbedingt aber noch nicht erreicht. Ansonsten war er leider etwas ratlos. Der Gastroenterologe ist im Moment keine Alternative, ich will erst einen anderen suchen, da bei dem letzten Krankenhaus-Aufenthalt wegen verschiedener Vorkommnisse leider sehr viel Vertrauen verspielt wurde.

    Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee, woher so eine Spannung des Bauches/der Bauchdecke und die Schmerzen kommen könnten? Oder wie man das sonst ggf. noch feststellen könnte?
    Danke schon im Voraus für euren Rat und Tipps!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo Lexi!
    Leider kann ich dir da nicht wirklich weiterhelfen, ich würde auf alle Fälle nochmals das ansprechen
    Und der Bauchspeicheldrüsenkopf wäre etwas prominent
    , aber dafür sollte ja vermutlich das CT dann aussagekräftig sein.
    Die Leber ist in Ordnung?
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    102

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Liebe Josie,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Ein CT ist nicht angedacht, der Arzt sprach von einem MRCP, also einem MRT wo wohl speziell die Gallenwege und Leber dargestellt werden. Wäre dann CT besser? Das letzte CT wurde Anfang März gemacht, da war angeblich alles o.k.

    Die Leber ist soweit ich weiß in Ordnung. Zumindest wurde dazu beim Ultraschall nie was gesagt. Die Leberwerte sind auch gut. Nach meiner letzten OP waren die Werte zwar etwas erhöht, das war aber nach 3 Wochen wieder alles normal, das lag laut Ärzten am Paracetamol (habe ich nach der OP 4x tägl. als Infusion bekommen).

    Das was mir wirklich am meisten Sorgen macht, ist diese (Abwehr-)Spannung.

    Noch eine Frage: Wenn bei der OP bei der Adhäsiolyse was verletzt worden wäre, das hätte man doch früher festgestellt, oder? Weil in dem Bereich, wo ich jetzt die Beschwerden habe, ja viele Verwachsungen waren. Andererseits war ich nach der OP auch schon so gut wie schmerzfrei...

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo Lexi!
    Wäre dann CT besser?
    Da solltest Du dich wirklich auf den beh.Arzt verlassen und wenn im März schon ein CT gemacht wurde, dann sollte man die Strahlenbelastung auch bedenken

    Noch eine Frage: Wenn bei der OP bei der Adhäsiolyse was verletzt worden wäre, das hätte man doch früher festgestellt, oder?
    Eine Verletzung würde einen akuten Bauch verursachen, man würde freie Flüssigkeit im Bauchraum sehen, auch im Ultraschall, außerdem hättest Du schon längst ein ausgewachsene Bauchfellentzündung, das bleibt nicht unbemerkt
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Fühlt sich wohl hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    102

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Liebe Josie,
    danke nochmal auch für diese Antwort (habe sie leider erst heute gesehen, habe irgendwie keine Benachrichtigung gekriegt).
    Ich habe jetzt ganz kurzfristig für morgen einen MRT-Termin bekommen, ich hoffe, dass da was raus kommt (auch wenn man sonst ja eher hofft, dass nichts rauskommt) was meine Schmerzen erklärt und dass man dann was dagegen machen kann...

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo Lexi!
    auch wenn man sonst ja eher hofft, dass nichts rauskommt
    das kann ich gut nachvollziehen, auch wenn es für Gesunde eher nicht nachvollziehbar ist. Alles Gute für's MRT.
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7
    Fühlt sich wohl hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    102

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo liebe Josie,
    so, jetzt habe ich das MRT hinter mir, aber wir sind trotzdem nicht schlauer. Es hat kein Ergebnis gebracht, das die Schmerzen und die Abwehrspannung erklären könnte.

    Gesehen wurde u.a. eine "langstreckige Erweiterung des Ductus heatocholedochus auf max. 1 cm. Mäßiggradige Erweiterung der intrahepatischen Gallenwege - insbesondere rechts. Verdickung der Gallengangwände. Kein Aufstau des Ductus pancreaticus [...]" Dies wäre aber aus der Voruntersuchung (Dez. 2020, da hatte ich die Beschwerden auf der rechten Seite noch nicht) bekannt und unverändert, könne also laut Arzt nicht für die neu entstandenen Schmerzen verantwortlich sein.
    Weiterhin konnte ein "großer, quer im Oberbauch gelegener Magen mit deutlicher Luftfüllung" und "V.a. verdickte Magenwand im Bereich des Pylorus" (wohl durch das Botox) sowie ein "weit nach kaudal durchhängendes Querkolon" gesehen werden, was aber laut Arzt nicht für die Beschwerden im rechten Oberbauch verantwortlich sein könne (das stand allerdings im Bericht von Dezember nicht drin).

    Ich fühle mich so ratlos und hilflos. Die Schmerzen werden nicht weniger und auch die Spannung ist immer mal mehr mal weniger vorhanden. Irgendwo muss das doch her kommen...

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schmerzen rechter Oberbauch/(Abwehr-)Spannung

    Hallo Lexi!
    "langstreckige Erweiterung des Ductus heatocholedochus
    ich kann mir schon vorstellen, daß das zu Problemen führt, weil dort staut sich ja die Gallenflüssigkeit und verweilt länger als "normal", aber sie fehlt dann ja bei der Verdauung, sie steht für den Verdauungsprozeß nicht zur Verfügung.
    Was Du jetzt sicher weißt, daß nichts bösartiges in deinem Bauch wächst, aber deine Symptome sind leider nach wie vor vorhanden, das ist ein großes Problem für dich
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen rechter Oberbauch und Rücken
    Von Nadine8352 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 10:32
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 18:45
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 20:57
  4. Schmerzen im Oberbauch
    Von Zeus im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 15:02
  5. Rechter Oberbauch und Leberwerte
    Von Jonathan1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 14:51