Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "frieren Flashbacks und Muskelkraempfe" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    05.02.2015
    Beiträge
    22

    Standard frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Hallo ich friere ständig habe bereits 4 Pullis an und habe starkes Gefühlschaos und Flashbacks ich lenke mich ab war in der heissen Wanne nichts hilft ich habe starke Schmerzen in den Beinen.Ich muss noch sagenich habe Depression und posttraumatische Belastungstoerung .Was kann man noch machen außer Klinik.danke

  2. #2

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    psychotherapie und klinik.

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.158
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Hallo Wolki!
    psychotherapie und klinik.
    und psychiatrische Behandlung, man kann das zuerst mal bei einem niedergelassenen Psychiater versuchen, neben einem stationären Aufenthalt gibt es psy Tageskliniken, vielleicht wäre das eine Alternative?
    Liebe Grüße
    Josie

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    05.02.2015
    Beiträge
    22

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    danke für die antwort habe tageskilink bis mitte novermber hinter mir klinik kommt nicht in frage .mache 2 die woche ergotherapie mit traumabegleitung leider war sie krank die woche und bin dabei mir eine neue psychotherrapeutin zusuchen weil ich nicht mit ihr klar komme. wäre gut wenn noch eine andere idee hättest.lg wolki

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.158
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Hallo Wolki!
    Da gehen mir dann die Ideen ehrlich gesagt aus, Du mußt dir dringend einen Psychotherapeuten suchen, allerdings ist das nicht einfach, da die meisten Wartelisten haben.
    Ob eine Ergotherapeutin qualifiziert ist eine Traumabegleitung zu machen, da bin ich etwas erstaunt.
    Bei einem Psychiater könntest Du sicher schneller einen Termin bekommen, bis Du einen neuen Psychotherapeuten hast.
    Manchmal kann auch die Krankenkasse weiterhelfen, wenn man dringend einen Termin braucht, da müßtest Du einfach mal nachfragen.
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    05.02.2015
    Beiträge
    22

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Ja meine Ergotherapeutin hat eine Ausbildung zur traumafachbegleitung sonst hätte ich keine Therapie angefangen.Ich habe schon bei kasse angerufen sie suchen mit mir gemeinsam ich brauche eine gute traumatherapeutin was aber nicht leicht zufinden ist .Bei uns gibt es nur 6 traumatherapeuten da ich hin wollte hoffnungslos ueberfuellt drei Jahre Wartezeit.Na versuch mich abzulenken das es etwas erträglich wird.danke nochmals .josie lg wolki
    Achso bei Psychiater bin ich in Behandlung nur ist sie krank scheint länger zudauern

  7. #7

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    bei mir haben bei meiner komplexen chron. PTBS und starken Depressionen geholfen:

    - engmaschige ambulante Psychotherapie (seit 6 Jahren), dh einmal die Woche eine Stunde
    - bisher 4 Klinikaufenthalte (1x Akutpsychiatrie, 3x Reha in einer Traumaklinik), insgesamt 26 Wochen. Der 5. Aufenthalt steht nun in einer psychosomatischen Klinik an. (auch in den 6 Jahren)
    - Antidepressivum, seit 6 Jahren genommen.
    - seit 2 Jahren amb. betreutes Wohnen, um an einfachen Themen weiter zu arbeiten.
    - viel Arbeiten an mir selbst in meiner freien Zeit, denn heilen kann man sich nur selbst, alles andere ist ein begleiten auf einem harten Weg.

    Habe dafür meine vielen und langanhaltenden schwersten Traumata fast ganz überwunden bzw. deren zahlreichen Auswirkungen. Bei voller Berufstätigkeit.

  8. #8
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    05.02.2015
    Beiträge
    22

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Hallo danke für die Antwort ich habe es seit 2008 mit 4 Klinik Aufenthalte aber nur psychiatrie wo man im ersten Jahr mit mit einzelgespraeche gemacht hat aber auf Basis tiefen und Verhaltenstherapie.2 mal akutstat.hab 2008/2009 Tiefenpsychologie in einer tagesklinik gemacht und anschließend 2 Jahre tiefen und Verhaltenstherapie danach ging es mir ca ein dreiviertel Jahr gut .Doch dann hatte ich einen schweren Rückfall mit Klinik Aufenthalt von 12 Wochen.Zur Zeit bin ich bei einer Therapeutin komme aber nicht so zurecht da sie mit mir keine traumatherapeutie zutraut sie meint ich kaeme damit nicht zurecht aber so ist es auch kaum aushaltbar.ich werde mir eine neue suchen.reha habe ich 2011 gemacht aber psychosomatische.ich werde aber eine neue beantragen und so das diese traumatherapeutisch ausgerichtet ist.wo warst du wenn ich fragen darf.danke das du mich aufmuntern moechtest.lg wolki

  9. #9

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    ich war in der Wicker-Klinik in Bad Wildungen, sie haben sich dort auf Frauen mit schweren Traumata spezialisiert. Kostenträger ist dort in der Regel die Rentenversicherung Bund. Dafür muss man aber stabil sein. Instabil geht da gar nicht.

    ggf. mal in einer anderen Traumaklinik versuchen. zB Waldschlösschen in Dresden oder das Alexianer in Krefeld. Davon habe ich bisher nur sehr gutes gehört.

    Eine Traumatherapie kann man nur machen, wenn man sehr, sehr stabil ist und gesichert keine Täterkontakte mehr hat. Ansonsten geht das gesichert nicht gut. Das bedeutet am Anfang seht Stabilisierung, Stabilisierung und noch mal Stabilisierung. Man muss gewillt sein, sehr hart an sich arbeiten zu können. ggf. muss man erst einmal andere Themen (zB die Depression) vorschieben. Nimmst du Medikamente gegen die Depression? Wenn nein würde ich dir es sehr ans Herz legen, denn das ist ein wichtiger Krückstock. Auch wenn man lange suchen muss, bis man das passende Medi gefunden hat.

  10. #10
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    05.02.2015
    Beiträge
    22

    Standard AW: frieren Flashbacks und Muskelkraempfe

    Hey spokes danke für die Antwort ich nehme seit Mitte November keine Medikamente weil sie mir nicht geholfen haben haben verschiedene ausprobiert.Ich war zum Schluss auf ueber 800 mg am Tag mit Antidepressiva und Beruhigungsmittel und Schlafmittel zugedeckt ohne das es mir geholfen hat ausser das ich extrem viel zugelegt habe .Wir haben verschiedene ausprobiert einiges habe ich nicht vertragen so das extrem viel Wasser eingelagert hatte und kaum Luft bekommen habe .wir haben verschiedene Therapie versucht einiges habe ich ein Stück verarbeitet anderes nicht. Die Flashbacks habe ich seit 2008 mal mehr mal weniger zur Zeit ist es wieder sehr extrem.Ich arbeite sehr hart an mir .Leider hatze ich vergangen Jahr ein schwere Krise ich konnte mich gerade noch beherrschen und meine Familie nicht schon wieder ins unglück stuerzen sie mussten dadurch schon harte Zeiten durch machen.Sa ich da nicht wieder hin will bin ich in Therapie aber komme mit ihr nicht so zurecht zur Zeit machen wir Stabilisierungsuebungen und auch esstraining was mich total nervt da ich solche Phasen immer wieder habe gut sein eigenen Tagen nehme ich wieder was zu mir.Ja vielleicht bin ich zu ungeduldigt und bin nicht so stabil wie ich denke.zu einem RmRaeter habe ich keinen Kontakt weil dieser gottseidank tod ist bei der anderen ist es schwieriger da es aus meiner herkunft Familie ist und diese alt und nicht mehr so fit.Ich versuche ja auf irgend einer weiße frieden zuschließen aber habe es nicht unterkintrolle ich arbeite dran.Zur Zeit kann ich auch nicht auf Arbeit wieder ausfallen da ich sonst mein shop los bin und ich muss meine Familie ernähren. Also muss es irgendwie so gehen auch wenn schwer faellt aber auf Arbeit sind die Flashbacks nicht so stark da ich ja abgelenkt bin. Aber in den nächsten Jahr werde ich bestimmt in eine Traumatherapie gehen in der Hoffnung alles besser in den Griff zubekommen.achso bei meiner Depression ist eine Rezidive mit schweren Verläufen leider da es sehr anstrengend ist aber das muss ich dir ja nicht erzählen.noch mals danke.schönen Abend lg wolki

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 07:06
  2. Schwitzen und frieren in deutschen ICE´s
    Von Patientenschubser im Forum Chat Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 13:35
  3. Haarausfall, ständiges Frieren....
    Von DarkDesire im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 15:41
  4. Frieren - Das große Zittern
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 18:20