Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79

Thema: sexueller Missbrauch in der Kindheit

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "sexueller Missbrauch in der Kindheit" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #41
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ja, das haben Körper und Seele mir sehr deutlich aufgezeigt.


    Es ist kein einfacher Weg, aber er muss nun beschritten werden. Ich werde zum Glück immer wieder ausgebremst, das ich mir nicht zu viel zumute und habe ein tolles soziales Netzwerk, was mich auch mal auffangen kann.

  2. #42

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Hallo,

    auch ich habe missbraucht erlebt und möchte Dir gerne Mut machen, Deinen Weg weiter zu gehen. Ich weiß selber wie steinig er sein kann, auch das die Steine manchmal so groß sind, dass sie kaum überwindbar erscheinen. Aber meine Erfahrung ist, dass man auch über die größten Steine kommen kann.

    Viel Kraft
    Ichbines, die auch auf dem steinigen Weg unterwegs ist

  3. #43
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    mal wieder ein kleines Zeichen von mir.

    EMDR (bzw. die Traumakonfrontation generell) ist zwar hart, aber das Ergebnis ist wirklich gut. Es sind viele "neue" Erinnerungen hoch gekommen, haben sich zu "Filme" sortiert und vieles kann ich zeitlich einordnen. Das ist schon mal sehr hilfreich, auch konnte das erste "Bild" verarbeitet werden.

    Das AD musste letzte Woche zwar ein wenig erhöht werden, aber jetzt merke ich, dass das genau richtig war.

    Nächste Woche mache ich dann den nächsten Schritt und zeige den Täter an. Davor habe ich schon ein wenig bammel. Da sage ich mir: Jetzt kann ich mich wehren! Jetzt gehe ich damit an die Öffentlichkeit!

  4. #44
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Hut ab vor deiner Courage und dem was du bisher schon geschafft hast!!!!
    Alles Gute für alles Weitere!!

  5. #45
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    So, es hat sich recht viel getan bei mir. Ich hänge voll in der Wiedererinnerung.


    Ich habe den Täter angezeigt, die Aussage gemacht und es ist dann recht zügig zum Staatsanwalt gegangen.

    Fazit:
    Anwalt, Kripo und Staatsanwalt sagen: alles schwere Straftaten

    Aber: da die Taten VOR 1998 waren, gilt dort die Verjähungsfrist von 10 Jahren. Erst bei Taten NACH 1998 gilt eine Verjährungsfrist von 20 Jahren. Also: dumm gelaufen für die Strafverfolgung.



    Wie es mir so ging? Viel, viel Krisenintervention war notwendig, die Nächte waren ein blanker Horror, die mich immer wieder in ganz üble depressive Einbrüche und Autoaggression geschickt haben. Mein alter Psychiater war der Meinung: 20mg Amitriptylin reicht, ansonsten Akutpsychiatrie. Damit war ich überhaupt nicht einverstanden.

    Ich habe mich dann um einen anderen Doc gekümmert (in der Hoffnung, dass da noch nicht das Publikum abgefärbt hat). Mit viel Einsatz habe ich dann mit einer gut 14tägigen Wartefrist einen Termin bei einem anderen Doc bekommen. Dieser war mehr oder weniger fassungslos über meine medikamentöse Einstellung und ich wurde sofort auf 50mg Amitriptylin hoch gesetzt (wenn das nicht reicht, dann halt eine weitere Steigerung oder ein Wechsel des AD).

    Und damit ich nicht so ewig lang mit meinen Ressourcen kämpfen muss, um aus manchen Kreisläufen (Flashbacks, Autoaggression) heraus zu kommen, gab es Zolpidem. Alleine zu wissen, man hat da noch was in der Hinterhand, ist ja schon beruhigend.



    Was nun interessant wird, ist, wie weit meine Chancen bei der Entschädigung nach dem Opferentschädigungsgesetz sind. Da wird der Antrag nächsten Montag mit Hilfe vom weißen Ring gestellt.

  6. #46
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ich bin jetzt nur flüchtig über Deine Geschichte geflogen udn weiß0 genau was DU mitmachst! Hut ab vor Deinem Mut.
    Ich hätte den Mut nie!
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinem OEG Antrag udn hoffe das alles gut wird.

    Warum besuchst Du keine Akutklinik? Oder besser eien Traumaklinik? Ich kann Dir nur sagen das ein Klinikaufenthalt auf jeden fall mehr bringt Gerade bei Flashbacks udn ich weiß wovon ich rede

    Wie dreamchaser schon sagt es wird nicht an dem erlebten gearbeitet sondern an Techniken udn übungen wie man damit umgehen kann

    Tresorübungen zb sind am Anfang sehr blöd aber sind ungemein hilfreich!

  7. #47
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ich habe Anfang des Jahres 6 Wochen eine Akutklinik "genossen". Ok, ich habe da im Vergleich zu vielen anderen viel Glück mit der dortigen Psychologin gehabt, die mir geholfen hat, mit den Bildern besser klar zu kommen. Wenn ich das Wort Ergotherapie höre, ist gesichert ein erhöhter Blutdruck gesichert.


    Wenn wäre für mich eine Traumaklinik was. Wenn habe ich da auch sehr große Bedenken, denn ich habe in dem Landeskrankenhaus, wo ich war, eine Woche auf einer Therapiestation „erleben“ dürfen. Was zur Folge hatte, das ich mit dem suizidalen voll rückfällig wurde.



    ABER:
    - ich habe ein sehr gutes soziales Netzwerk
    - eine Arbeit, die mir sehr, sehr viel Spaß macht, eine Chefin mit super viel Verständnis, die für mich Struktur bedeutet UND ein absolut sicherer Ort für mich ist
    - eine für mich ideale Therapeutin
    - Angst vor Krankenhaus und dem langen Ausfall (was ja locker mal 3 Monate + schrittweiser Wiedereinstieg sein kann)


    Wie gut ich mit den Flashbacks umgehen kann, wundert sich meine Therapeutin immer wieder, vor allem, mit was für einer Disziplin und absoluter Stärke ich da gegen an gehe. Tresorübung, innerer Ort, innere Helfer, Arbeit mit dem inneren Kind, Gegenbilder usw. beherrsche ich in großem Maße, da ich schon immer sehr viel mit imaginären Sachen gemacht habe. Da musste man mir nicht wirklich was bei bringen, ich habe es lediglich unter Anleitung noch ein wenig perfektioniert. Das Arbeiten mit körperlichen Reizen ist mir auch gut bekannt. Aromatherapie? In meiner Wohnung komme ich mir mitunter wie auf einem Lavendelfeld vor

    Da jetzt die Medikamentation deutlich angepasst wurde, kann ich gut in der Therapie weiter arbeiten.

    Ok, jetzt muss ich mich einfach mal ein paar Tage erholen und dann geht es weiter mit den verschiedenen Problemfelder (Flashbacks, Dissoziieren, Autoaggression).

  8. #48
    Pflegeassistentin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.12.2009
    Beiträge
    4
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich antworte trotzdem mal drauf!

    In Bad Oeyhausen gibt es auch eine Klinik, die auf Traumatherapie spezialisiert ist, war selber da.

    LG Zenzi

  9. #49
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ich habe mit meiner Thera das letzte Woche noch mal durch gesprochen. Wir haben dann mal pro und contra aufgeschrieben. Und das contra hat in der jetzigen Situation deutlich überwogen.

    das wesentliche auf der pro Seite, was ich so ambulant hier in der tiefsten Pampa nciht machen kann ist halt der reale Kontakt zu anderen Betroffenen /Gruppentherapie und halt das, wie man seinen Körper besser schätzen/ kennen lernt. Alles andere habe ich mir hier so schon sehr gut aufgebaut.

  10. #50
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Hi Anonymus,

    hast Du niemanden, der dich im Bedarfsfalle einfach mal in den Arm nimmt und festhält?
    Oder verträgtst Du solche Einengung nicht?

    Wünsch Dir so viel Besserung, wie Du nur vertragen kannst.
    katzograph

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall in der Kindheit evtl Auswirkungen??
    Von schnuckale im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:06
  2. Sexueller Missbrauch an Kindern zurückgegangen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 18:20
  3. Grüne wollen Verjährungsfristen bei sexueller Gewalt au
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 15:00
  5. Ernährung:Das schmeckt nach Kindheit
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 14:41