Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wasser im Fuss" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo,kann mir jemand einen Rat geben?Ich habe seit ein paar Tagen im rechten Fuss und Knöchel Wasser.Der Fuss schwillt so an das ich kaum in ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    03.06.2008
    Beiträge
    1

    Beitrag Wasser im Fuss



    Hallo,kann mir jemand einen Rat geben?Ich habe seit ein paar Tagen im rechten Fuss und Knöchel Wasser.Der Fuss schwillt so an das ich kaum in die Schuhe komme.Aber es ist nur am rechten Bein.Morgens nach dem aufstehen ist es wieder ziemlich normal aber im laufe des Tages ist er wieder dich angeschwollen und voller Wasser
    Danke im Vorraus für euren Rat

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.184
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Hast du am rechten Bein mehr Krampfadern? Wurden die Venen mal untersucht? Wenn die Venen ok sind kommt evtl .eine Schwäche der Lymphgefäße in Betracht. Bleiben Dellen, wenn man in den Knöchel drückt?? Das würde eher für Wasser sprechen, d.h. für die Venen.
    Die Therapie ist abhängig von der Ursache.


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Ich habe das auch gehabt bis letztes Jahr bei dieser Hitze. Ich habe aber eine ausgeprägte Varicosis (Krampfader) rechts und eine leichte links, von daher habe ich das immer darauf geschoben. Verstärkt wurde es bei mir durch die Pille, seit ich die seit 3 Monaten nicht mehr nehme, habe ich dieses Jahr das erste Jahr seit langer Zeit wenig Probleme. Also kaum Schwellungen, keine Schmerzen und erst recht keine unangenehmen Spannungsgefühle mehr.

    LG, Andrea

  5. #4
    Fühlt sich wohl hier Avatar von günni
    Name
    Günther
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Wohnort
    Alsfeld/Hessen
    Mitglied seit
    27.10.2006
    Beiträge
    227

    Standard AW: Wasser im Fuss

    kenne auch viele andere

    mitbetroffene (mult. sklerose) und dabei insbesondere rolli fahrer, die häufig "dicke füsse" bekommen...meist sind es lymphstauungen...einige bekommen auch "lymphrainage", eine spezielle massage oder tragen auch Stützsstrümpfe!

    ich selbst habe das prob auch, insbes. rechts....schon lange....

    Günni

  6. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2009
    Beiträge
    2

    Frage AW: Wasser im Fuss

    Hallo!

    Ich habe mich gerade hier neu registrieren lassen, weil ich genau das gleiche Problem habe mit meinem linken Fuß. Bin vor 5 Wochen mit dem Fuß umgeknickt, habe aber erst dann nach 2 Tagen Schmerzen bekommen. Bin dann noch zwei Tage weitergelaufen mit dem Fuß, bis ich nicht mehr auftreten konnte. Dann bin ich zum Arzt, der hat mir gesagt, die Blutgefäße in den Bändern wären durch eine starke Dehnung geplatzt und deswegen hätte ich auch die Schmerzen und die Schwellung des Fußes wäre deswegen normal. Er hat mir dann eine Salbe verschrieben und hat gesagt, ich solle mich aber weiterhin bewegen. Das habe ich dann auch bis zum Ostermontag getan und dann war der Fuß so dick, das man die Knöchel nicht mehr gesehen hat. Ich bin dann doch mal ins Krankenhaus gefahren, um den Fuß röntgen zu lassen. Man konnte allerdings nicht viel auf dem Bild erkennen, weil der so geschwollen war. Die Ärzte haben mir dann eine Schiene drumgemacht und gesagt, ich dürfte den Fuß 2 Wochen lang überhaupt nicht belasten. Also Krücken. Super!

    Ich sollte dann weitere 2 Wochen später noch einmal zum Chirurgen, um die Bänderstabilität prüfen zu lassen. Ich war dann auch dort und das erste, was der mir gesagt hat, ich solle die Krücken weglassen, ich hätte ja nichts gebrochen. Was für eine Frechheit. Er hat dann eine Verstauchung festgestellt. Dieser Termin ist jetzt 2 Wochen her und der Fuß ist immer noch dick und jetzt habe ich das Gefühl, das sich Wasser in ihm befindet. Denn wenn man am Knöchel reindrückt, dann bleibt eine Delle. Auch wenn ich ihn kühle, sieht man genau die Stellen vom Kühlkissen. Das ist doch nicht normal. Meine Mutter macht mir schon Angst, wegen Embolie.

  7. #6
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Hallo Puschel,

    bezüglich der Krücken gibt es tatsächlich unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen, weiterlaufen, um die Schwellung herauszupumpen und die Sprunggelenke mobil zu halten. Die anderen sagen, 1-2 Wochen Krücken, um den Bändern Zeit zum regerieren zu geben und ein erneutes Umknicken zu vermeiden. Solange der Fuß nicht gebrochen ist und die Bänder nicht gerissen, kann man sicher darüber streiten.

    Wenn beim drücken eine Delle bleibt, spricht das für eine Beteiligung des Lymphsystems. In den meisten Fällen erholt es sich wieder, das kann aber durchaus einige Wochen bis einige Monate dauern, je nach Anlage. Es ist schon mal richtig, dass du den Fuß hochlegst und kühlst. Unterstützend kannst du auch eine Kompressionsbandage (erhältlich im Sanitätshandel) anlegen und deinen Arzt nach Lymphdrainagen fragen.

    Beim Umknicken ist die Gefahr einer Embolie gering. Ich gehe mal davon aus, dass du keine Gefäßschäden hast wie z.B. Krampfadern oder Blutgerinnungsstörungen? Mach dir darüber nicht soviele Gedanken. Ich habe jedenfalls noch nie gehört, dass es wegen einem verstauchten Fuß zu einer Embolie bzw Thrombose kommt.

    Gute Besserung,
    Christiane

  8. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Vielen Dank nochmal für die rasche Antwort. Morgen früh bin ich erst einmal wieder bei meinem Hausarzt. Der soll sich den Fuß nochmal angucken und mir sagen, was ich jetzt tun soll. Oder aber er soll mich ebend weiterüberweisen zum nächsten Facharzt.

    Auf jeden Fall bin ich jetzt etwas beruhigter.

  9. #8
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.184
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Embolien bzw. auch Thrombosen der unteren Extremitätentstehen in den meisten Fälle nicht durch Gerinnungsstörungen, sondern durch Immobilisation - können also bei allen Verletzungen, bei denen die Immobilität verstärkt wurde, vorkommen.
    Eine Schwellung am Knöchel deutet jedoch nicht auf eine tiefe Beinvenenthrombose hin, eher auf eine lokale Weichteilschwellung druch die Verletzung selbst. Geh nochmal zum Orthopäden und lass das malmit Ultraschall untersuchen. Röntgen bringt hier nix, denn es ist ja nix gebrochen. Die Weichteile sieht man im Röntgen auch nicht.

  10. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    10.07.2009
    Beiträge
    1

    Standard AW: Wasser im Fuss

    Hallo mal ne Frage habe seit 2 tagen Wasser im Fuß rechts und links wo kommt das her und wie bekomme ich es weg ohne zum Arzt gehen zu müssen.

    PS: Mann sagte mir ich solle spatzieren gehen würde helfen ?

  11. #10
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Wasser im Fuss



    Hallo

    wenn du nicht zum Arzt möchtest, kannst du bei einem Physiotherapeuten Lymphdrainagen aus eigener Tasche zahlen. Allerdings machen es die meisten der mir bekannten Kollegen erst dann, wenn eine ärztlich bestätigte Diagnose vorliegt. Es gibt nämlich einige Kontraindikationen, die ausgeschlossen werden müssen.

    Du kannst auch selbst einiges tun: viel laufen, vor allem Treppen- oder Berglaufen möglichst mit Kompressionsstrümpfen. Schwimmen und Aquajogging sind auch gut wirksam. Trinke ein kaliumreiches Mineralwasser. Sollte sich nichts verbessern, wirst du wohl doch irgendwann zu einem Arzt müssen, am besten zu einem Venenspezialisten.

    Gruß Christiane

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen auf dem Fuss-Rücken
    Von MaSiLou im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 20:38
  2. Sehnenentzündung/Fuss
    Von MaSiLou im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 22:18
  3. schmertzen im fuss und nun geschwollen
    Von erdhexe im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 13:41
  4. Fuss angebrochen
    Von farfarwaway im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 19:35
  5. Sehenenteilabriss im Fuss
    Von MaSiLou im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 21:37

Anzeige