Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "erhebliche Knieverletzung nach Unfall" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2008
    Beiträge
    8

    Standard erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    Hallo an alle Forums-Nutzer,
    Ich habe mir bei einem schweren Unfall am 11.08.2008 mein Knie stark beschädigt, die erste Diagnose lautete "nur" eine Prellung. Nach einer Woche Schmerzen und einem Knie so dick wie ein Elefantenbein ging ich zu einem anderen Arzt. Seine Diagnose lautete auf jeden Fall Ruptur des inneren Meniskus und des inneren Seitenbandes und ordente eine OP an. Diese wurde Mitte September auch ambulant durchgeführt (dabei wurden ein Großteil des inneren Meniskus und der Knorpelschichten entfernt).
    Nach wiedervorstellung beim Arzt bekam ich noch eine Überweisung zum MRT, denn bei der ambulanten OP bekam der Arzt den Verdacht das noch mehr im Knie verletzt ist.
    Nun war ich am 15.10.2008 beim MRT und dabei wurde festgestellt, dass beinah alle Bänder gerissen sind (hintere und vordere Kreuzband, innere Seitenband, Band an Kniescheibe und zumindest angerissen das aüßere Seitenband).
    Leider hat mein behandelnder Arzt im Moment Urlaub.
    Meine Frage nun an die Forums-Mitglieder oder Leser, wer hat ähnliches erlebt oder von anderen Erfahren und kann mir sagen wie mein Knie wieder hergestellt werden kann?
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
    So long
    Minti

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    Hallo Minti,

    da bei dir sämtliche Bänder beschädigt sind, gehe ich davon aus, daß du beim Laufen instabil, "wackelig" bist. Du mußt unbedingt für Stabiltät im Knie sorgen, da sonst Folgeschäden am Knie, aber auch an den anderen Gelenken möglich sind: unter dem Einfluß der Muskelketten kommt es bei unphysiologischen Bewegungsmustern zu Fehl- bzw Überlastungen (durch Ausweichbewegungen und/oder Schonhaltung).

    Es gibt 3 Möglichkeiten, die du mit dem Chirurg oder Orthopäden besprechen solltest:

    1.) operatives Wiederherstellen der Kreuzbänder. Ob eine Naht am Innenband anzuraten ist, muß vor Ort bei der Untersuchung entschieden werden.
    Vorteil: die Stabilität im Gelenk ist kurzfristig wiederhergestellt, eine Langzeittherapie meist nicht notwendig.
    Nachteil: die üblichen Risiken jeder OP mit Narkoseunverträglichkeit, Kreislaufproblemen (die lassen sich meist rasch beheben), Wundinfektionen sind möglich. Man ist für einige Zeeit krankgeschrieben. Die OP sollte erst durchgeführt werden, wenn die Schwellung abgeklungen ist.

    2.) du entscheidest dich gegen eine OP.
    Um zur gewohnten Stabilität zurückzufinden und keine Folgeschäden (z.B. Arthrose) zu riskieren, solltest du dir ein gutes Muskelkorsett antrainieren -> Stabilität von außen.
    Vorteil: du ersparst dir die OP mit ihren Risiken, wirst nicht wochenlang krankgeschrieben.
    Nachteil: das Muskeltraining muß lebenslang weitergeführt werden.

    3.) Stabilisieren des Knies durch eine Bandage.
    Nachteil: man kann nicht mehr alle Hosen anziehen, gerade im Sommer mit kurzen Hosen sieht es unschön aus, die Muskeln gewöhnen sich mit der Zeit daran, daß ihnen Haltearbeit abgenommen wird und neigen dann zum Abschwächen. Die Bandage sollte deshalb nicht zum Dauergebrauch dienen.

    Deine/eure entgültige Entscheidung ist abhängig vom Befund und von deinen Lebensumständen. Da kann dir hier niemand zuraten.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    Hallo Christiane,
    lieben herzlichen Dank für deine Mitteilung
    Da ich bis zu meinem Unfall ein sehr aktiver Mensch war (Mutter von 4 Kindern, das Jüngste ist gerade mal 10 Jahre alt) werde ich, falls mein Arzt mich vor die Wahl stellen wird, auf jeden Fall für eine zweite Operation entscheiden.
    Denn so instabil wie mein Knie derzeit ist, kann es auf keinen Fall bleiben.
    Es ist ja nicht nur die Instabilität sondern mitunter auch mit starken Schmerzen, vielen lauten Knacken und durch falsches drehen im Schlaf mit dementsprechenden Schlafproblemen verbunden.

    Noch mal vielen Dank ich melde mich auf jeden Fall wieder und
    muß mich an dieser Stelle auch einmal ganz herzlich für die Forumsersteller bedanken Großes Lob

    So long
    Minti

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    Hallo nun melde ich mich noch einmal mit demselben Problem,
    in der Zwischenzeit wurde ein MRT angefertigt und was dabei herauskam ist alles andere als erfreulich
    So wurde mir mitgeteilt, dass ausnahmslos alle Bänder in meinem Knie gerissen sind, keine Frage dass nun eine OP gemacht werden muß, nur leider hat mein Arzt mir gesagt dass es nicht gerade viele Chirugen in Deutschland gibt die so etwas operieren.
    Er hat sich aber für mich eingesetzt und umher telefoniert und einen Arzt in Bayern gefunden der auch sehr gut sein soll.
    Allerdings muß ich nun nochmal ca 14 Tage warten da die erste OP noch nicht so lange her ist dass gleich eine zweite OP gemacht werden kann.
    Das heißt in 14 Tagen darf ich wieder zu meinem Arzt gehen und bekomme dann entweder die Adresse * Tel.Nr. um selbst einen Termin zu machen oder mein Arzt macht für mich dann einen Termin in Bayern bei dem Chirurgen klar.

    Meine Fragen nun an alle Forumsleser wären:

    Wer hat Erfahrung mit einer derartigen Verletzung und OP schon gemacht?
    Oder wer kennt jemanden dem es ähnlich erging?
    Wie lange werd ich im Krankenhaus bleiben müßen wenn keine Komplikationen auftreten?
    Wie lange wird der Heilungsprozeß dauernwenn die OP glücklich verlaufen ist?

    Ich gebe ehrlich zu dass ich große Angst vor der OP habe, denn ich weiß von den Risiken die damit verbunden sind.

    Über Antworten freue ich mich sehr.


  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    So hier nun für alle endlich ein Ergebnis mit dem ich leben kann.
    Nachdem nun meine Orthese ordenlich anfängt "Geräusche" zu machen und ich vorige Woche 11 Stunden an einem Tag im Zug verbrachte habe ich einen OP-Termin.
    Auch wenn dieser Termin erst am 16.01.2009 ist und ich 5,5 Std mit dem Zug bis in die Klinik brauche so weiß ich zumindest dass ich bei einem Top-Arzt in Behandlung sein werde.
    Dieser Arzt teilte mir vorige Woche auch die Einzelheiten mit die bei der OP eine Rolle spielen und dass ich 6 Wochen danach eine starre feste Schiene (Orthese) Tag und Nacht tragen muß.
    Danach werde ich weitere 6 Wochen diese starre Schiene Nachts und am Tag eine Orthese mit Gelenk bei der ich das Knie bis max 30 Grad winkeln kann tragen müssen.
    Alles in allem wird der Heilungsprozess sehr sehr lange dauern,
    aber das nehme ich gern in Kauf wenn ich dadurch die Chance habe danach mein Bein wieder richtig benutzen zu können.

    An dieser Stelle wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Start ins neue Jahr, vor allem den Betreibern und Ratgebern dieses Forums.

    Liebe Grüße
    Minti

  6. #6
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    13 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    Hallo Minti,
    wo wirst du denn operiert?
    Ich hab euch mehrere Bandplastiken im Knie und ich musste mein Knie 30grad beugen können um entlassen zu werden. Ich wurde auch in Bayern operiert.

    lg küken

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    18.10.2008
    Beiträge
    8

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    So nun ist alles vorbei,
    mein Knie ist endlich 5 lange Monate nach meinem Unfall in Pirna operiert worden
    da in Pirna gerade so schlimmes Wetter war und sich sehr viele Menschen Verletzungen zuzogen durfte ich schon 4 Tage nach der OP wieder nach Hause
    Nun habe ich erst einmal für 10 Wochen eine starre Schiene am Bein tag und nacht und danach gehts zur Reha
    die ist bestimmt auch bitter notwendig wenn ich mir meinen verkümmerten Oberschenkel angucke

  8. #8
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: erhebliche Knieverletzung nach Unfall

    na da drück ich dir mal die daumen, dass alles gut verheilt

Ähnliche Themen

  1. Erhebliche Lymphknotenschwellung
    Von calyn im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 23:58
  2. Komplikationen nach Unfall!
    Von Nussli im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 12:25
  3. Schwellung nach Unfall geht nicht weg!
    Von Nussli im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 15:54
  4. Knieschmerzen nach Unfall
    Von Sara im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 19:04
  5. Fragen nach schwerer Knieverletzung
    Von cglandorf im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 16:02